Wien: Oktober-Nächtigungsumsatz um 22,3 % gestiegen, November-Nächtigungen um 15,5 %

Wien (OTS/RK) - Im November erzielte Wien mit 1,3 Millionen Gästenächtigungen und einem Plus von 15,5 % einen neuen Bestwert. Für den Zeitraum Jänner bis November 2018 ergeben sich 14,8 Millionen Nächtigungen und ein Plus von 5,1 %. Die Wiener Hotellerie erwirtschaftete im Oktober einen Netto-Nächtigungsumsatz von rund 94,5 Millionen Euro (+ 22,3 %). Der Zeitraum Jänner bis Oktober 2018 kommt auf 620,7 Millionen Euro und ein Plus von 8,1 %.

Mit Ausnahme von Russland haben sich alle Top-10-Märkte Wiens im November positiv entwickelt: Deutschland, Großbritannien, Italien, die USA, Spanien, Frankreich und China wuchsen im zweistelligen Prozentbereich, Österreich und die Schweiz einstellig. Unter Wiens 30 aufkommensstärksten Quellmärkten gab es bei 26 eine positive Entwicklung, wobei die Ukraine (17.000 Nächtigungen, + 76 %), Israel (17.000, + 60 %) und Belgien (16.000, + 75 %) besonders hervorstechen. Der November – neben dem Jahresbeginn zählte er bislang zu den aufkommensschwächeren Monaten – holte damit kräftig auf.

Die durchschnittliche Auslastung der Hotelbetten im November 2018 stieg auf 60,4 % (11/2017: 53,3 %), jene der Zimmer auf rund 78 % (11/2017: rund 68 %). Wien hatte im November 2018 rund 64.000 Hotelbetten anzubieten, um rund 1.000 weniger als im November 2017 (-1,6 %). In der Periode Jänner bis November kam Wien heuer auf 14.827.000 Nächtigungen, was ein Plus von 5,1 % gegenüber 2017 bedeutet. Die Bettenauslastung betrug in diesem Zeitraum 59,4 % (1-11/2017: 58,6 %), die Zimmerauslastung rund 77 % (1-11/2017: rund 75 %).

Oktober: 22,3 % Umsatz-Plus Während Wien im Oktober ein Nächtigungsplus von 7,6 % verzeichnete, konnten die Beherbergungsbetriebe bei den Netto-Nächtigungsumsätzen in diesem Monat 94.504.000 Euro und somit ein Plus von 22,3 % erwirtschaften. Der nunmehr für die Monate Jänner bis Oktober 2018 vorliegende Netto-Nächtigungsumsatz machte 715.196.000 Euro aus, um 9,8 % mehr als im entsprechenden Zeitraum 2018.

Die Ergebnisse im Detail: https://b2b.wien.info/de/statistik/daten/statistik-aktuell

Herkunftsland Nächtigungen(1) Nächtigungen Nächtigungs- Jän.-Nov. 2018 Nov.2018 Umsatz netto(2) in Euro Jän.-Okt. 2018 Deutschland 2.900.000+/-0% 226.000 +12% 131.179.000 € +5% Österreich 2.737.000 +6% 289.000 +6% 113.744.000 € +11% USA 877.000 +7% 67.000 +25% 56.759.000 € +12% Großbritannien 661.000 +8% 70.000 +24% 35.108.000 € +12% Italien 630.000 +10% 68.000 +57% 26.562.000 € +10% China 479.000 +15% 32.000 +23% 25.710.000 € +24% Spanien 454.000 +6% 45.000 +88% 20.981.000 € +9% Frankreich 406.000 +5% 35.000 +28% 19.524.000 € +8% Russland 404.000 +4% 36.000 -2% 20.351.000 € +8% Schweiz 397.000+/-0% 32.000 +8% 20.926.000 € +4% Übrige 4.882.000 425.000 244.352.000 € Alle Länder 14.827.000 +5,1% 1.325.000 +15,5% 715.196.000 € +9,8% (1) Nächtigungen sind nicht Gäste, sondern die von diesen absolvierten Übernachtungen. (2) ohne Frühstück und Umsatzsteuer Datenquellen: MA 23 – Dezernat Statistik und MA 6 – Rechnungs- und Abgabenwesen

(Schluss/red)

Rückfragen & Kontakt:

Walter Straßer
Tel. +43 - 1 -211 14 – 111
walter.strasser@wien.info

Andrea Zefferer
Tel. +43 – 1 211 14 – 116
andrea.zefferer@wien.info

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | NRK0007