29. Wiener Silvesterpfad – In der Wiener Innenstadt wird eifrig gehämmert und geschraubt

In der City werden 12 Bühnen, 70 Gastronomieeinheiten und vieles mehr aufgebaut

Wien (OTS) - 700.000 begeisterte BesucherInnen können nicht irren – der Wiener Silvesterpfad ist ein einzigartiger Event, der jedes Jahr aufs Neue Alt und Jung aus dem In- und Ausland in seinen Bann zieht.

Auf 12 Bühnen in der Innenstadt wird eine abwechslungsreiche Mischung aus Musik, Show und Unterhaltung geboten. Beliebte Elemente wie die Walzerkurse am Graben, die Live-Übertragung von "Die Fledermaus" aus der Wiener Staatsoper und die "okidoki"-Show für Kinder sind auch heuer wieder Fixpunkte beim Silvesterpfad. Ein neues Highlight ist die "Straße des Glücks" in der Teinfaltstraße: Bei verschiedenen Stationen mit Kartenlegen, Astrologie, Numerologie und mehr können die BesucherInnen kostenlos einen Blick in die Zukunft werfen und dem Schicksal damit ein wenig auf die Sprünge helfen. Ob mit einem Augenzwinkern oder aus Überzeugung – für den nötigen Spaß ist jedenfalls gesorgt.

Damit das unterhaltsame Programm am 31. Jänner auch im gewohnt beeindruckenden Rahmen und mit den höchsten technischen Standards stattfinden kann, sind derzeit alle notwendigen Arbeiten dafür in vollem Gange.

Die Deadline lautet 30. Dezember

12 Bühnen mit einer Größe von bis zu 80 m², 70 Gastronomiestände und viele weitere Aufbauten sind noch fertigzustellen, um den BesucherInnen Europas größtes Neujahrs-Open Air in voller Pracht bieten zu können. Nicht zu vergessen ist die Installation der vier großen LED-Wände, die auf dem Rathausplatz und dem Stephansplatz eine optimale Sicht auf das Unterhaltungsprogramm garantieren.

In den nächsten Tagen wird jedenfalls vom Team des Silvesterpfades alles gegeben – über 450 tatkräftige MitarbeiterInnen sind dafür im Einsatz. Mit hoher Präzision werden rund 120 LKW-Ladungen an Material für Bühnen, Stände, Infotürme und vieles mehr verbaut, damit bereits am 30. Dezember jedes Detail sitzt, passt, hält, sodass am 31. Dezember die Nacht der Nächte so richtig gefeiert werden kann.

Infos aus erster Hand auf www.wienersilvesterpfad.at

Auf der neuen Website www.wienersilvesterpfad.at sind alle Informationen rund um das Programm, Veranstaltungsorte, Sanitätsstationen, Bankomatstandorte und Toiletten sowie ein zoombarer Stadtplan und noch vieles mehr zweisprachig (Deutsch / Englisch) schnell und übersichtlich verfügbar.

Zur einfacheren Planung des persönlichen Programms gibt es auch akustische Hörproben der auftretenden Bands.

Lebensfreude für bare Münze nehmen

Das wohl Schönste, was man jemanden wünschen kann, ist Lebensfreude. Mit der so benannten Neujahrsmünze 2019 "Lebensfreude" lässt sich dieser Gedanke in die Tat umsetzen. Am Stand der Münze Österreich AG, der am Wiener Graben bereits seit 27. Dezember geöffnet hat, kann diese in Silber oder Kupfer erworben werden. Weitere Glücksbringer mit bleibendem Wert, wie der Wiener Philharmoniker aus Silber, Glücksjetons oder die Kalendermedaille 2019 zaubern ebenso ein Strahlen in jedes Gesicht.

Bilder-Downloadlink: https://we.tl/t-CWLDijNyKv ©stadtwienmarketing

Der Wiener Silvesterpfad am 31. Dezember 2018
von 14 bis 2 Uhr in der Wiener Innenstadt*
von 20 bis 2 Uhr im Wiener Prater**
von 14 bis 0.30 Uhr in Aspern Seestadt***

www.wienersilvesterpfad.at
www.wien-event.at
fb.com/Silvesterpfad
instagram.com/silvesterpfad

*Veranstalter Haus der Musik: Haus der Musik Betriebsges.m.b.H.
**Veranstalter Prater: Prater Wien GmbH
***Veranstalter Aspern Seestadt: Wien 3420 aspern Development AG

Rückfragen & Kontakt:

Stadt Wien Marketing GmbH
Katharina Krischke
Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
+43/1/319 82 00
krischke@wien-event.at
www.wien-event.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | SWM0002