Nur kurz: Schulungsprogramm „Gesundheitstourismus im alpinen Winter“

Neueste Trends und Entwicklungen im Gesundheitstourismus: Qualifizierungsoffensive ab Februar

Salzburg/Puch (OTS) - Im Rahmen des grenzüberschreitenden Interreg Projekts WinHealth (ITAT 2015) unter dem Lead der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg, das die nachhaltige Inwertsetzung gesundheitstouristischer Potenziale im alpinen Wintertourismus im Fokus hat, entwickelte die FH Salzburg Tourismusforschung ein kostenloses Schulungsprogramm für GesundheitstouristikerInnen in den Projektregionen Salzburg, Tirol, Südtirol und Friaul-Julisch Venetien.

Aktuellste Erkenntnisse, neue Ideen & Vernetzung

In den insgesamt 8 Schulungsmodulen können sich MitarbeiterInnen gesundheitstouristischer Betriebe und Destinationen in den vier Kernkompetenzbereichen Management, Gesundheitswissen, Social Skills und Innovation qualifizieren. Ziel des Schulungsprogramm ist es, Innovationspotenziale im Gesundheitstourismus zu nutzen, konkrete Ideen zu entwickeln und in touristische Produkte umzusetzen. Zudem dient das Programm als Plattform für den grenzüberschreitenden Erfahrungsaustausch und die Vernetzung der TeilnehmerInnen.

Zielgruppe & Anmeldung

Zielgruppe sind MitarbeiterInnen von TVBs, Beherberungsbetrieben, Beratungsunternehmen sowie alle Interessierten am Thema Winter und evidenzbasiertem Gesundheitstourismus.

Die Lehrmodule können auch einzeln besucht werden und sind im Rahmen des Projektes WinHealth (ITAT2015) durch den Europäischen Fond für regionale Entwicklung und Interreg V-A Italien-Österreich 2014-2020 gefördert und werden damit für die TeilnehmerInnen kostenlos angeboten.

Das Schulungsprogramm sowie die Anmeldung finden Sie hier.


Die FH Salzburg – praxisnah, forschungsstark und chancenreich – bietet ihren 3.000 Studierenden in den Disziplinen Ingenieurwissenschaften, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Design, Medien & Kunst sowie Gesundheitswissenschaften beste akademische Ausbildung mit hohem Praxisbezug. Mit dem Fokus auf Innovation in Forschung und Lehre sowie der internationalen Orientierung wird die FH Salzburg zur Initiatorin zukunftsfähiger Lösungen für Wirtschaft und Gesellschaft; insbesondere in den dynamischen Themenfeldern Technik, Gesundheit und Medien. Mehr auf www.fh-salzburg.ac.at

Weitere Fragen?

Rückfragen & Kontakt:

FH Salzburg –Tourismusforschung
Mattia Rainoldi, Tel. 050/22 11-1358; Mail: mattia.rainoldi@fh-salzburg.ac.at

FH Salzburg – Hochschulkommunikation & Marketing
Sigi Kämmerer, Tel. 0676/847795502; Mail: medien@fh-salzburg.ac.at

Paracelsus Medizinische Privatuniversität Salzburg, Lead Partner Projekt WinHealth
Christina Pichler, Tel.: 0699/14420085; Mail: christina.pichler@pmu.ac.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | NEF0004