Sternekoch Norbert Niederkofler setzt im neuen AlpiNN mit BWT-Wasser auf nachhaltigen Genuss

AlpiNN – Food Space & Restaurant wird zur „BWT Bottle Free Zone“ und serviert Premiumwasser von BWT. Norbert Niederkofler wird weltweiter Markenbotschafter für BWT.

Mit der Umstellung zur ‚BWT Bottle Free Zone‘ zeigen wir Wertschätzung für das lokale Wasser. Wir sind in der glücklichen Lage, auf dieses so wichtige Gut direkt zugreifen zu können. Wir servieren unseren Gästen lokale Spezialitäten. Genau das Ziel erreichen wir mit BWT jetzt auch beim Wasser. Wir nutzen das lokale Wasser, verbessern es und bieten einen nachhaltigen Wassergenuss
Sternekoch Norbert Niederkofler
Höchste Qualität und Innovationsgeist vereinen sich bei BWT-Wasser mit einem verantwortungsvollen Einsatz für das Wohl von Mensch und Natur. BWT-Wasser basiert auf Erfindungen, die unser Leben besser machen und mit unserer wichtigsten Ressource so schonend umgehen, wie sie es verdient. ‚BWT Bottle Free Zones‘ sind ein großer Schritt, um Plastikmüll zu reduzieren und ressourcenschonend zu konsumieren
BWT-COO und Geschäftsführer Lutz Hübner
In der ‚Bottle Free Zone‘ wird der unnötige Transport und Verbrauch von Wasserflaschen vermieden. So kann jeder Gastronom oder Hotelier auch in Bezug auf Wasser nachhaltig arbeiten und seinen Gästen ein exzellentes und umweltschonendes Geschmackserlebnis bieten
Sternekoch Norbert Niederkofler
Die gehobene Gastronomie ist ein Schrittmacher, um Konsumenten zum Umdenken zu bewegen und mit gutem Beispiel voranzugehen. Bei jedem Schluck und mit jedem Biss schmecken Gourmets und Genießer den Unterschied.
Sternekoch Norbert Niederkofler

Bruneck/Mondsee (OTS/LCG) - Sternekoch Norbert Niederkofler erklärt sein Food Space & Restaurant AlpiNN am Kronplatz mit Blick über die Südtiroler Alpen und den Dolomiten zur „BWT Bottle Free Zone“. Er verzichtet der Umwelt zuliebe gänzlich auf Mineralwasser in Flaschen. Dadurch entfällt der aufwendige und umweltbelastende Transport von rund 20.000 Wasserflaschen pro Jahr in das auf 2.275 Metern Seehöhe gelegene Restaurant. Müllberg und CO2-Fußabdruck schrumpfen zugunsten eines nachhaltigen Geschmackserlebnisses.

Dank innovativer BWT-Filtertechnologie kommt das wohlschmeckende BWT-Wasser künftig in bester Qualität direkt aus der Leitung. Das schmecken die Gäste nicht nur bei jedem Schluck aus dem Glas, sondern auch in den Kaffee- oder Teespezialitäten. In der Küche werden die regionalen Köstlichkeiten ebenfalls mit BWT-Wasser zubereitet. Das geschmacklich überzeugende BWT-Premiumwasser wird in eleganten Karaffen oder als wohlschmeckender Begleiter zu Wein – still, prickelnd oder gekühlt – serviert.

„Mit der Umstellung zur ‚BWT Bottle Free Zone‘ zeigen wir Wertschätzung für das lokale Wasser. Wir sind in der glücklichen Lage, auf dieses so wichtige Gut direkt zugreifen zu können. Wir servieren unseren Gästen lokale Spezialitäten. Genau das Ziel erreichen wir mit BWT jetzt auch beim Wasser. Wir nutzen das lokale Wasser, verbessern es und bieten einen nachhaltigen Wassergenuss“, sagt Niederkofler.

Genuss, der die Umwelt schont

Als einziger mit drei Michelin-Sternen ausgezeichneter Koch Südtirols verschreibt sich Niederkofler ganz den Lebensmitteln aus nächster Nähe. „Cook the Mountain“ ist der Name seiner gastronomischen Philosophie, die ausschließlich auf Produkte aus der Region setzt. Seine Karte richtet sich nach dem Rhythmus der Natur und der Jahreszeiten. Das Wasser kommt künftig ebenfalls direkt aus der Region und rundet seine nachhaltige „Cook the Mountain“-Philosophie ab.

Niederkofler für weniger Plastikmüll in der Gastronomie

Nach der erfolgreichen Implementierung der BWT-Filtertechnologie im AlpiNN unterstützt Niederkofler die „BWT Bottle Free Zone“. Er möchte den Einsatz lokalen Wassers in der Hotellerie und Gastronomie auch anderen Gastronomen vermitteln. Neben der Sensibilisierung für regionale Erzeugnisse wirbt er für Umweltschutz und die Bedeutung von Wasserqualität für den Geschmack der Speisen und des Trinkgenusses.

„Höchste Qualität und Innovationsgeist vereinen sich bei BWT-Wasser mit einem verantwortungsvollen Einsatz für das Wohl von Mensch und Natur. BWT-Wasser basiert auf Erfindungen, die unser Leben besser machen und mit unserer wichtigsten Ressource so schonend umgehen, wie sie es verdient. ‚BWT Bottle Free Zones‘ sind ein großer Schritt, um Plastikmüll zu reduzieren und ressourcenschonend zu konsumieren“, kommentiert BWT-COO und Geschäftsführer Lutz Hübner die Zusammenarbeit.

„In der ‚Bottle Free Zone‘ wird der unnötige Transport und Verbrauch von Wasserflaschen vermieden. So kann jeder Gastronom oder Hotelier auch in Bezug auf Wasser nachhaltig arbeiten und seinen Gästen ein exzellentes und umweltschonendes Geschmackserlebnis bieten“, sagt Niederkofler zur Partnerschaft. „Die gehobene Gastronomie ist ein Schrittmacher, um Konsumenten zum Umdenken zu bewegen und mit gutem Beispiel voranzugehen. Bei jedem Schluck und mit jedem Biss schmecken Gourmets und Genießer den Unterschied.“

Soziale Nachhaltigkeit von BWT: Beim Genießen die Welt verändern

Laut Schätzungen der Vereinten Nationen und der Weltgesundheitsorganisation haben 768 Millionen Menschen keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Europas führendes Wassertechnologieunternehmen ist überzeugt, dass alle Menschen das Recht auf sauberes Wasser haben. In den gemeinsamen Aktivitäten leisten BWT und AlpiNN Schluck für Schluck einen kleinen Beitrag: Von jedem verkauften Liter BWT-Wasser fließt ein prozentueller Anteil in gemeinnützige Institutionen und Projekte wie zum Beispiel das BWT-Trinkwasserbrunnen-Projekt „eWater pay“ in Gambia und anderen afrikanischen Ländern.

Alle Haushalte und Büros können zur „Bottle Free Zone“ werden

Wer dem guten Beispiel von Sternekoch Norbert Niederkofler folgen möchte, kann auch zuhause oder am Arbeitsplatz bestes BWT-Wasser genießen und Müll reduzieren. Eine Möglichkeit sind die praktischen BWT-Tischwasserfilter für wohlschmeckendes Magnesium Mineralized Water. Es gibt sie in unterschiedlichen Varianten im Online-Shop auf www.bwt.com/shop. Mit nur einer Filterkartusche kann der Inhalt von 120 herkömmlichen 1-Liter-Einweg-Plastikflaschen ersetzt werden.

Wer den Haushalt oder das Büro zur „BWT Bottle Free Zone“ macht, schont nicht nur die Umwelt und spart sich das lästige Schleppen von Wasserflaschen, sondern auch bares Geld. – Egal, ob mit dem kompakten Tischwasserfilter als mobile Lösung, mit dem praktischen Küchenwasserfilter direkt aus dem Wasserhahn oder mit den komfortablen Wasserspendern.

Weitere Informationen auf www.bwt.com.

+++ BILDMATERIAL +++
Bildmaterial steht zur honorarfreien Veröffentlichung im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung.
Bildmaterial zur Meldung hier downloaden.

Rückfragen & Kontakt:

BWT BARRIER Europe GmbH
Stephanie Männer
Tel.: +43 6232 5011-1186
stephanie.maenner@bwt-group.com

leisure communications
Alexander Khaelss-Khaelssberg
Tel.: +43 664 8563001
akhaelss@leisure.at
https://twitter.com/akhaelss
https://www.leisure.at/presse

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | LSC0002