Lebhafte Städte und unberührte Natur – Seite an Seite

Ob durch die Städte bummeln, ein Museum besuchen oder die Aussicht von imposanten Berggipfel genießen: Die Schweizer öffentlichen Verkehrsmittel machen jede Reise zum Erlebnis.

Wien/Zürich (OTS) - Die Schweizer Städte trumpfen mit schmucken Altstädten, kleinen Boutique-Läden und zahlreichen Restaurants. Praktisch, dass sie so schnell und einfach zu erreichen sind. Von den Nachbarländern verkehren Züge regelmäßig direkt in die Schweizer Zentren. Und dank der modernen Zug- Ausstattung wie bequemen Sitzen, Steckdosen und Bord-Restaurants beginnt bereits die Anreise entspannt. Der Railjet verbindet beinahe alle 2 Stunden Österreich mit der Schweiz. Mit dem Eurocity „Transalpin“ ab Graz kann man im Panoramawagen schon bei der Anreise die herrliche Landschaft der Alpen genießen. Wer bereits in der Früh ausgeruht in der Schweiz ankommen möchte träumt sich am besten mit den ÖBB Nightjets ab Wien oder Graz über Nacht nach Zürich. Besonders günstig kann man mit den ÖBB Sparschiene Tickets von Österreich in die Schweiz reisen.

Am Bahnhof angekommen hört die Reise aber noch nicht auf: Tram, Bus, S-Bahn und (Fluss)schiffe bringen Gäste weiter. Zum Beispiel in eines der vielen interaktiven Museen oder zu einem schönen Aussichtspunkt. Fast jede Stadt hat nämlich ihren eigenen „Hausberg“. Und von dort eröffnet sich ein beeindruckender Ausblick über die Stadt und die umliegende Landschaft.

Die Schweizer Städte sind meist eingebettet in grüne Hügellandschaften oder umgeben von prächtigen Bergketten. Jeder Städte-Trip lässt sich so perfekt mit einem Ausflug in die Schweizer Bergwelt kombinieren. Die Natur ist nämlich nur eine kurze Bahn-, Bus- oder Schifffahrt entfernt. Wer lieber durch die Zentren bummelt, kommt natürlich genauso einfach und schnell von einer Stadt zur nächsten. Denn zwischen den großen Städten fahren die Züge im Halbstundentakt. So gut vernetzt ist nur die Schweiz.

Vorteile des Swiss Travel Pass – über 500 Museen inklusive.

Die Swiss Travel System Fahrausweise sind der Schlüssel zum öffentlichen Verkehrsnetz der Schweiz. Swiss Travel Pass & Co sind wie Eintrittskarten in einen Freizeitpark: Nebst freier Fahrt mit Bahn, Bus, Schiff und den öffentlichen Verkehrsmitteln in 90 Städten ist auch der Schweizerische Museumspass im All-in-one Ticket inkludiert. Reisende können also nach Herzenslust über 500 interaktive, spannende und eindrückliche Museen besuchen. Darunter befinden sich zahlreiche Highlights wie das neu ausgebaute Landesmuseum direkt beim Hauptbahnhof Zürich. Mit dem Swiss Travel Pass öffnen sich auch die Türen des berühmten Schloss Chillon am Genfersee, des Olympischen Museums in Lausanne oder des FIFA Welt Fussball Museum in Zürich. Kunstinteressierten empfiehlt sich etwa ein Zwischenstopp im Zentrum Paul Klee bei Bern.

Ab 2019 ist unter anderem auch das Besucherzentrum Chocolat Frey mit von der Partie – eine Erlebniswelt voller süßer Versuchungen. Hier erfährt man alles über die Schokoladenherstellung, gießt seine eigene Schokolade und nascht von der zartschmelzenden Kakaomasse. Erreichbar ist das wohl süßeste Museum per Bahn und Bus. Übersicht inkludierte Museen: bit.ly/CHmuseum

Weitere Informationen: swisstravelsystem.com, oebb.at/schweiz

Rückfragen & Kontakt:

Schweiz Tourismus
Urs Weber
Market Manager Österreich Ungarn
+43 (0)1 513 26 40 11
urs.weber@switzerland.com
http://www.MySwitzerland.com

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T360002