WK Wien: Mercer-Topplatzierung erfreulich, aber weitere Schritte notwendig

Rasche Umsetzung der 3. Piste, des Fernbusterminals und eine Weiterentwicklung der Eventwirtschaft durch die Einführung eines Eventboards gefordert

Aber damit wir auch weiterhin so gut abschneiden bei internationalen Top-Rankings, müssen wir uns stetig weiterentwickeln und rasch die schon oft geforderten, infrastrukturellen Umsetzungen vornehmen: Wir brauchen die 3. Piste am Flughafen Wien und wir brauchen rasch den neuen Fernbusterminal.
Markus Grießler, Obmann der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft der Wirtschaftskammer Wien

Wien (OTS) - „Dass Wien zum zehnten Mal in Folge ist Wien weltweit die Stadt mit der höchsten Lebensqualität für ins Ausland entsendete Mitarbeiter ist, freut uns natürlich sehr“, so Markus Grießler, ranghöchster Vertreter der Wiener Tourismus- und Freizeitwirtschaft in der Wirtschaftskammer Wien. „Aber damit wir auch weiterhin so gut abschneiden bei internationalen Top-Rankings, müssen wir uns stetig weiterentwickeln und rasch die schon oft geforderten, infrastrukturellen Umsetzungen vornehmen: Wir brauchen die 3. Piste am Flughafen Wien und wir brauchen rasch den neuen Fernbusterminal. Und last but not least ist der Unterhaltungsfaktor für das Wohlfühlen in Wien extrem wichtig. Die neue Multifunktionshalle, die hoffentlich bald umgesetzt wird, muss gut bespielt werden. Deshalb fordern wir weiterhin die Einrichtung eines „Eventboards“ für Wien, bestehend aus Experten aus der Wirtschaft, die internationale Großevents nach Wien holen und damit ein enormes Wirtschaftsvolumen zu uns bringen“, so Grießler.

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Wien, Presse und Newsroom
Mag. Catherine Michel-Seitl, MAS, T. 01 51450-1458, E. catherine.michel@wkw.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | WHK0002