Airport, Immobilien & Mode als Seilbahn-Business der Zukunft?

Wien (OTS) - Gedankenfutter für künftige Winter-Tourismus-Strategien lieferte die diesjährige Trend-Expedition der conos gmbh Ende März. Sie ermöglichte über 40 österreichischen Touristikern Einblicke in die führenden skandinavischen Skigebiete und deren Geschäftsmodelle zu erhalten.

In Skandinavien ist SkiStar der führende Entwickler und Betreiber von Skigebieten und hat mit dem WM-Ort Åre oder den Gebieten Sälen in Schweden und Trysil in Norwegen die größten Anbieter im Norden Europas in seinem Sortiment.

Der börsennotierte Konzern deckt in Skandinavien mit rund 5,8 Mio. Skifahrern pro Jahr (Skier-Days) einen Marktanteil von rund 50 % ab. Unter dem Resortprinzip werden nicht nur Immobilien entwickelt, sondern auch alle Services rund um den Wintersport – vom Skiverleih bis zur Skischule – so gut wie möglich selbst kontrolliert. Neben diesen Leistungen werden über die eigene Plattform „mySkiStar“ (derzeit ca. 800.000 registrierte User) zudem auch noch die Betten von privaten Hütten- & Lodgebesitzern vermittelt.

Neuerdings ist SkiStar auch der Impulsgeber und Co-Investor für den neuen Flughafen „Scandinavian Mountains“, der an der Grenze zwischen Trysil (Norwegen) und Sälen (Schweden) entsteht und im Dezember 2019 in Betrieb gehen soll. Außerdem hat der Konzern mit EQPE eine eigene Outdoor-Bekleidungsmarke etabliert, die dieses Jahr bereits offizieller Bekleidungsausstatter der alpinen Ski-WM in Åre war.

Mit der Zurverfügungstellung eines derart gesamthaften Angebotes über die gemeinsame Plattform bietet SkiStar ein perfekt an die Kundenbedürfnisse orientiertes One-Stop-Shop-System. Dieses stellt dem Gast vom Hotelbett bis zum Skilehrer alles über eine Website zur Verfügung, was nicht nur bei den Kunden, sondern auch auf der Börse hoch im Kurs steht. Es zeigt einerseits, dass sich der "Wert" eines Unternehmens auch im Tourismus in Zukunft nicht nur über die Substanz- oder Ertragskraft definiert, sondern auch darüber, wie sehr es gelingt "Informations- & Daten-Zugang und -Hoheit" über seine Kunden zu bekommen. Als Marktführer hat SkiStar die bestmöglichen Informationen über die Struktur, die Motive und das Kaufverhalten des skandinavischen Wintersport-Marktes, vermeidet weitgehend die Notwendigkeit von externen Reservierungs- & Buchungs-Plattformen und sichert sich damit den Wertschöpfungsfluss ins eigene Unternehmen.

Hier stehen wir in den Alpen noch vergleichsweise am Beginn und die grundlegend anderen, gewachsenen Besitz- & Angebotsstrukturen (von Grundbesitz bis hin zur Zahl an Skischulen und Sporthändlern) sind zwar eine nachvollziehbare Begründung dafür, dass dies bei uns nicht ganz so einfach und schnell geht, sollten aber nicht zur „Ausrede“ verkommen!

Andererseits wird in diesen Resorts aber auch deutlich, wie der Wachstums-Druck eines am „shareholder-value“ orientierten Börse-Konzerns zu Immobilien-, Betten- & Entwicklungsoffensiven zwingt, bei denen Marktbedarf, Flächenverbrauch, Nachhaltigkeit oder soziale Verträglichkeit zweitrangig sind.

Die in unseren Breitengraden zentrale regionalwirtschaftliche Rolle des Berg-Tourismus, der durch endogenes gewachsenes Engagement und Unternehmertum in meist strukturell herausfordernde Regionen für die dortigen Menschen eine attraktive Erwerbs- und Lebens-Grundlage sowie Zukunfts-Perspektive schafft, ist in diesen Resorts nebensächlich. Mit lebendigen, gewachsenen Orten und Regionen, denen es gelingt, die Balance zwischen notwendiger touristischer Entwicklungsdynamik und gleichzeitigem Stolz und Identifikation bei den dort lebenden Menschen zu halten, haben wir in Zukunft mit Garantie einen Wettbewerbsvorteil. Denn aus Kundensicht werden wir in Österreich mit diesem Differenzierungs-Merkmal international (auch in Skandinavien) assoziiert und Orte und Destinationen tun daher gut daran, sich diesen Erfolgsfaktor künftig noch viel stärker bewusst zu machen und durch aktive Maßnahmen und Initiativen abzusichern und auszubauen.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Arnold Oberacher
conos gmbh
Tel.: +43 (1)306 06 06
wien@conos.at
http://www.conos.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | Z650002