Start-ups im Fokus: Mit RateBoard werden Hoteliers international wettbewerbsfähiger

Der aws Gründerfonds bietet Risikokapital für innovative Start-ups. Damit erhalten Unternehmen wie RateBoard zusätzliches Kapital, um schneller international zu skalieren.

Wien (OTS) - Der Preis für eine Übernachtung im Hotel entsteht nicht willkürlich. Für den Hotelier als Unternehmer muss sich dieser an der Nachfrage orientieren – und die ist je nach externen Faktoren unterschiedlich hoch. Finden beliebte Veranstaltungen, Messen oder andere saisonale Besonderheiten in der Gegend statt, können Hotelpreise in einer Region stark schwanken. Während große Hotelketten bereits seit Jahren eigene, auf Algorithmen basierte Softwarelösungen zur Preisbildung entwickelt haben und diese anwenden, ist die Umsetzung einer eigenen Software für kleinere Betriebe eine große finanzielle Hürde.

Damit flexible Preisanpassungen - abhängig von Angebot und Nachfrage - nicht mehr nur ein Thema für riesige Hotelkonzerne sind, bietet das Unternehmen RateBoard seit seiner Gründung 2015 eine intuitive B2B-Lösung an. Mit der angebotenen Software können die Betriebe Buchungskurven erkennen, buchungsstarke und -schwache Zeiten identifizieren sowie auf externe Ereignisse flexibel reagieren. Vergleichbar ist dieses Geschäftsmodell mit der dynamischen Preisentwicklung bei Flugpreisen oder Fahrdienstleistern. Das bietet Vorteile für Unternehmen und Kunden, die so von günstigeren Angeboten profitieren können.

„Bei der Arbeit im Betrieb unserer Eltern haben wir gemerkt, dass Pricing ein leidiges Thema ist. Hoteliers stehen hier oft vor einer schwierigen Entscheidung, die nicht nur Geld, sondern auch viel Zeit kosten kann – und die ist im Gastgewerbe immer besonders kostbar“, erzählen die RateBoard-Gründer Simon Falkensteiner und Matthias Trenkwalder.

Struggling Point: IT-Schnittstellen, Daten und Skepsis

Eine der größten Herausforderungen zu Beginn war nicht die Akquise potentieller Kunden, sondern vielmehr die Integration der Softwarelösung von RateBoard in die bereits bestehende Hotelsoftware der einzelnen Betriebe – denn die stammt oftmals noch aus den 1990er Jahren. Die Zusammenarbeit zwischen bestehenden Software-Dienstleistern und dem jungen Startup war für die erfolgreiche Preisberechnung unbedingt notwendig aber durchaus eine Herausforderung. „Es erforderte viel Geduld, bis alle für den Anschluss unserer Software notwendigen Daten zur Verfügung standen. Insgesamt dauerte es etwa zwei Jahre, bis wir richtig am Markt angekommen waren“, erinnert sich Simon Falkensteiner. Mittlerweile konnte RateBoard Schnittstellen zu rund 50 Hotelprogrammen und Channel Managern entwickeln und ist somit in diesem Aspekt bereits Nummer eins in Europa.

aws Gründerfonds als Wegbegleiter

Unterstützung erhielten die beiden Unternehmer über den aws Gründerfonds, Österreichs aktivstem Venture Capital Fonds. Diese Unterstützung umfasst nicht nur finanzielle Mittel, sondern auch das unternehmerische Engagement des Investmentteams. „Gerade bei der Unternehmensgründung war das Knowhow und die Expertise erfahrener Investoren besonders wertvoll“, so Falkensteiner. Und mit den ersten Kunden und dem damit verbundenen Erfolg zog sich der aws Gründerfonds nicht einfach zurück: „Wir werden weiterhin sehr professionell unterstützt. Nach den ersten Gründungsjahren geht es jetzt mehr um generelle Fragen rund um den Unternehmensaufbau.“ Das junge Unternehmen kann immerhin bereits über 300 Betriebe zu seinen Kunden zählen. Der Fokus liegt dabei auf dem DACH-Raum, aber: „das Ziel ist Europa“, so die Gründer von RateBoard.

Start-ups im Fokus

Der aws Gründerfonds als Venture Capital Fonds der Austria Wirtschaftsservice GmbH (aws) und die aws selbst bieten nicht nur finanziellen Support für junge Gründerinnen und Gründer, sondern begleiten die Unternehmen auf ihrem Weg in und auf dem Markt. Im Rahmen des Schwerpunktes „Start-ups im Fokus“ holen die aws und der aws Gründerfonds von ihr finanzierte Unternehmen vor den Vorhang. Denn diese Beispiele zeigen: Innovation konsequent fördern heißt, die Entwicklung von Unternehmen zu fördern und sie mit Risikokapital für den Schritt in die Expansion zu stärken. Davon profitieren die Start-ups aber auch der gesamte Wirtschaftsstandort.

Über Rateboard

RateBoard ist eine revolutionäre Revenue Management Software, die die leidigen und zeitintensiven Prozesse wie Forecasting, Pricing und Ratenpflege von Hotels automatisiert und integriert. In einem stabilen Preisalgorithmus werden unter anderem die historische und aktuelle Buchungslage, Mitbewerber Raten, Marktnachfrage, Events, Ferienzeiten, Wetter, Gästebewertungen und vieles mehr berücksichtigt. Das Ziel ist es, Hotelmanagern ein einfaches Hilfsmittel zu bieten, um die Preisstrategie zu optimieren und Umsätze zu steigern.
rateboard.io

Über aws Gründerfonds

Der aws Gründerfonds ist eine österreichische Venture Capital-Gesellschaft und verfügt über Beteiligungskapital in Höhe von rd. 70 Mio. Euro. Der Investitionsfokus liegt auf österreichischen Startups mit großem Wachstumspotenzial für Anschub- und Anschlussfinanzierungen in der Start-up- und frühen Wachstumsphase (Later Seed und Series-A). Co-Investoren aus unserem internationalen Netzwerk werden dabei aktiv eingebunden. Der aws Gründerfonds versteht sich als langfristiger, stabiler Partner und bietet unternehmerisches Venture Capital mit aktiver Unterstützung. Bislang wurden gemeinsam mit Co-Investoren mehr als EUR 174 Mio. in 31 Beteiligungen aus den Bereichen Digital, Deep Tech & Industrie sowie Life Science investiert und zahlreiche Exits erfolgreich abgeschlossen.
www.gruenderfonds.at

Rückfragen & Kontakt:

aws Fondsmanagement GmbH | Gründerfonds
Mag. Manuela Halada
Walcherstraße 11A
1020 Wien
T +43 1 501 75-721
E m.halada@gruenderfonds.at
W www.gruenderfonds.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | AWS0002