LIFE BALL 2019: „United in Diversity“ fulminant eröffnet!

Das Hofmobiliendepot zeigt bis zum 15. September 2019 exklusiv Kostüme und Accessoires aus der diesjährigen Life Ball-Style Bible zum Thema „United in Diversity“.

Wien (OTS) - Am Donnerstagabend, den 16. Mai war es soweit: im Beisein von 200 Gästen wurde die Sonderausstellung „United in Diversity“ im Hofmobiliendepot ∙ Möbel Museum Wien feierlich eröffnet.

Nach den Eröffnungsworten von SKB-Geschäftsführer Klaus Panholzer, Life Ball-Organisator Gery Keszler und Stephan Ferenczy vom Architekturbüro BEHF gab es Einblicke in den Entstehungsprozess und die Konzeption der Sonderausstellung. In Zusammenarbeit mit LIFE+ / LIFE BALL und dem Architekturbüro BEHF Ebner Hasenauer Ferenczy ZT GmbH zeigt die Schloß Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.m.b.H. (SKB) im Hofmobiliendepot erstmals Kostüme und Accessoires aus der diesjährigen Life Ball-Style Bible sowie einige ausgewählte Exponate aus vergangenen Produktionen.

Die gezeigten Kostüme bewegen sich in der Welt des Zirkus und in der bunten Welt der Farben. Die auf Klappstühlen sitzenden Mannequins sind wie bei einer Modenschau entlang eines „catwalks“ aufgestellt und versetzen die BesucherInnen bewusst in die Position des Betrachters. Der spiegelnde Laufsteg, der durch die Ausstellung führt und an die leuchtenden Discotheken-Fußböden der frühen Clubszene erinnert, lässt die BetrachterInnen mit der Ausstellung optisch verschmelzen.

Gestaltet wurden die Kostüme teils im Atelier des Life Ball unter Mithilfe von SchülerInnen der Modeschule Herbststraße, teils wurden sie von ART for ART zur Verfügung gestellt und adaptiert. Für die bunten Kostüme der Life Ball-BotschafterInnen – bekannte internationale Persönlichkeiten wie Dita Von Teese, Alan Cumming oder Cynthia Nixon – zeichnete erstmals Patricia Field verantwortlich, die mit der Ausstattung und dem außergewöhnlichen Look von Sex and the City bekannt wurde.

Eine Reise über den Regenbogen

Durch starke Kontraste werden den BesucherInnen die Kostüme des diesjährigen Life Ball wie in einem Panoptikum nähergebracht. Ein 400 Quadratmeter großer Ausstellungsraum wurde in eine schwarze und weiße Hälfte geteilt. Die zwei Hälften stehen für „hell und dunkel“, für „innen und außen“ und sollen den immer noch gelebten Separatismus in unserer Gesellschaft sichtbar machen. Ziel ist es, die Kostüme des diesjährigen Life Ball in Verbindung mit der Geschichte der Identitätsbewegung vom Stonewall-Aufstand in New York City über 26 Jahre Life Ball in Wien zu erfassen und widerzuspiegeln.

Dieses Jahr dreht sich beim Life Ball nämlich alles um den Kampf um Gleichbehandlung und damit wird auch an die Anfänge des mittlerweile legendären Balls erinnert. Als vor 50 Jahren im New Yorker Stonewall Inn erstmals Homosexuelle und Lesben vehement gegen die Schikanen der Polizei rebellierten, war der Weg in die Sichtbarkeit gewählt, die Regenbogenflagge ihr augenfälliges Symbol. Auch der Life Ball ging einen ähnlich steinigen Weg wie die LGBT-Bewegung und verstand sich stets als ein Ort der Sichtbarmachung von Menschen und Anliegen, die eine Gesellschaft zu stigmatisieren versucht. Der diesjährige Life Ball begibt sich demnach auf eine Reise über den Regenbogen und landet mit einer umherziehenden Zirkustruppe in einer fantastischen Welt der Farben. Auf dem Weg finden sich mehr und mehr skurrile Figuren zusammen, alle auf ihre Art „Freaks“, jeweils auf der Suche nach einem Zuhause, nach Herz, Verstand und Mut.

Der Ausstellungsort

Das Hofmobiliendepot als Ausstellungsort stellt eine einzigartige Mischung aus Museum, Lager, Werkstätte und Verwaltung dar. Es verfügt über eine bedeutende Möbelsammlung und zeigt Wohnkultur aus fünf Jahrhunderten. Der Bogen spannt sich von der Präsentation kaiserlichen Mobiliars über verschiedenste Einrichtungsstile wie Biedermeier, Historismus und Wiener Moderne bis zu zeitgenössischem Möbeldesign. Den Schwerpunkten der Sammlung entsprechend präsentiert das Hofmobiliendepot neben einer ständigen Schausammlung auch wechselnde Sonderausstellungen, die sich unter anderem auch gesellschaftspolitischen Themen widmen.

Die Ausstellung „United in Diversity“ ist bis 15. September 2019, dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr, im Hofmobiliendepot ∙ Möbel Museum Wien, Andreasgasse 7, 1070 Wien zu sehen. Die Style Bible 2019 dient gleichzeitig als Ausstellungskatalog und wird im Museumsshop käuflich erwerbbar sein.

Nähere Informationen und Buchungen unter info@hofmobiliendepot.at und www.hofmobiliendepot.at sowie https://lifeplus.org/

Weiterführende Informationen und ausgewähltes Bildmaterial finden Sie unter: https://kommunikation.schoenbrunn.at/index.php/s/TscnrFH22Ak8v8I

Rückfragen & Kontakt:

Barbara Vogel, Bakk.phil. BA
Press & Public Affairs
LIFE+ | LIFE BALL
Verein LIFE+
Tel.: +43 1 5955600 - 27
E-Mail: kommunikation@lifeball.org

Mag.a Evelyn Larcher
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Produktmarketing
Schloß Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.m.b.H.
Tel.: +43 1 811 13 340
E-Mail: larcher@schoenbrunn.at

Mag.a Petra Reiner
Stabstelle Unternehmenskommunikation und Pressesprecherin
Schloß Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.m.b.H.
Tel.: +43 1 811 13 461
E-Mail: reiner@schoenbrunn.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | Z860002