Kulinarische Perspektiven

Im Kavalierhaus Klessheim Salzburg fand eine Enquete zum Thema „Vernetzung von Landwirtschaft, Gastronomie und touristische Initiativen“ statt.

Das Kuratorium Kulinarisches Erbe Österreich und der Cluster „Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung & touristische Initiativen“ luden am 21. Mai Partner aus allen Ländern und Regionen zu einer Enquete ein. Das Schwerpunktthema dieser Veranstaltung war die Vernetzung entlang der Wertschöpfungskette, von Landwirtschaft hin zur Gastronomie, zur Verarbeitung und zum Tourismus.

Beispielhaft wurde jeweils ein Projekt aus einem Bundesland und aus Südtirol präsentiert. Es standen jeweils das besondere Engagement, der Nutzen aller Beteiligten und die Partner der jeweiligen Zusammenarbeit im Mittelpunkt.

Das 10-jährige Bestehen des AMA-Gastrosiegels wurde zum Anlass genommen, um die erfolgreichen Entwicklungen Revue passieren zu lassen und pro Bundesland einen Mitgliedsbetrieb für seine Treue und seine besondere Verdienste um das Siegel auszuzeichnen.

Anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Republik Österreich lautete das Jahresmotto des Clusters im Jahr 2018 „Kulinarische Geschichten aus 100 Jahren Republik Österreich“. Passend dazu wurden kulinarische Geschichten und Erinnerungen aus allen Ländern und Regionen gesammelt und als Buch publiziert. Dieses wurde erstmals auf der Enquete vorgestellt.

Gerichte der österreichischen Küche rundeten den kulinarischen Rahmen ab.

Rückfragen & Kontakt:

Ingeborg Preininger, B.A. - Projektleiterin Projekt 5 im Cluster „Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung und touristische Initiativen“ unter Mobil 0676/6724506 und per Mail preininger@strategin.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | NEF0004