„Hotel zum Glockenturm“ in Marktl eröffnet

LH Mikl-Leitner: Impuls für Wirtschaft und Tourismus

St. Pölten (OTS/NLK) - In Anwesenheit von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner konnte am gestrigen Mittwoch in Marktl an der Traisen (Bezirk Lilienfeld) das „Hotel zum Glockenturm“ offiziell seiner Bestimmung übergeben werden. Der Unternehmer Cornelius Grupp hat rund 2,5 Millionen Euro in sein neues Hotel investiert, das über neun Doppel- bzw. Einzelzimmer und zwei Appartements verfügt.

„Mit diesem Hotel werden neue wirtschaftliche und touristische Impulse gesetzt,“ zeigte sich die Landeshauptfrau in ihrer Festansprache überzeugt. Dieses Hotel gebe es nur aufgrund des Engagements, der Verbundenheit und der Liebe von Cornelius Grupp zu dieser Region. Honorargeneralkonsul Cornelius Grupp habe immer wieder mit „Weitblick, Umsicht und Herzblut“ diese Region weiterentwickelt. Er sei ein toller Unternehmer, „ein Manager von Welt, der mit viel Kompetenz und Instinkt die Chancen rechtzeitig erkennt und daraus zukünftige Perspektiven baut“, führte die Landeshauptfrau weiter aus. „Alles das kann man hier in der Region spüren und fühlen“, sagte sie und erinnerte an die vor fünf Jahren eröffnete Gastwirtschaft „Leopold“ sowie an die Firmen Prefa und Neuman Aluminium, die in unmittelbarer Umgebung des Hotels angesiedelt sind und „Wachstumsmotor und Vorbild für Beschäftigung in der Region sind“.

Zum Ausbau der geschäftlichen Beziehungen brauche es „ein entsprechendes Ambiente und eine Unterbringungsmöglichkeit“, so Mikl-Leitner. An diesem Hotel würden auch der Wallfahrtsweg „Via Sacra“ und ein Radweg vorbeiführen.
„Das ‚Hotel zum Glockenturm‘ soll für Menschen, die geschäftliche aber auch private Beziehungen zu dieser herrlichen Region haben, ein guter Ausgangspunkt sein,“ betonte Cornelius Grupp. „Mit der Errichtung dieses Hotels in Marktl möchten wir – ebenso wie mit dem Wirtshaus ‚Leopold‘ gleich nebenan – einen Beitrag zur Belebung der Region Traisental leisten. Hier soll ein Ort entstehen, an dem Bewohner wie Gäste gerne verweilen“, so Grupp.

1795 wurde an der Stelle des heutigen Hotels ein Wohnhaus errichtet. Im Uhrturm des Hauses befanden sich zwei Glocken. Beide Glocken finden sich nun im Turm des neuen Hotels. Ab 1837 wohnten im Glockenturmhaus verschiedene Familien, bis es 2016 abgerissen und als „Hotel zum Glockenturm“ neu errichtet wurde. Das neue Gebäude hat Architekt Otto Rau entworfen, die Inneneinrichtung lag in den Händen von Leopoldine Grupp. Die Fertigstellung erfolgte im Herbst 2018.

Nähere Informationen unter www.hotel-glockenturm.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Ing. Mag. Johannes Seiter
02742/9005-12174
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | NLK0002