Erlebnisalm Mönichkirchen übertrifft Rekordergebnis des Vorjahres

LR Bohuslav: Angebote locken die Gäste und laden zum Bleiben ein

St. Pölten (OTS/NLK) - Mönichkirchen bietet eindrucksvolle Erlebnisse für die ganze Familie. Das reichhaltige Angebot erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Das belegen auch die Rekordzahlen der heurigen Sommersaison von 1. Mai bis Mitte September. Die Gästeanzahl konnte verglichen zum Vorjahreszeitraum nochmals um 7,6 Prozent auf 36.273 gesteigert werden. Die Anzahl der Fahrten bei der Sonnenbahn ist um 7,7 Prozent auf 71.690 gestiegen. „Mönichkirchen hat sich erfolgreich als Ganzjahres-Destination positioniert und sorgt mit einem hochqualitativen Angebots-Mix für die Attraktivierung der gesamten Region“, betont Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav.

Die Sommerangebote der Schischaukel Mönichkirchen-Mariensee mit ihrer zwei Kilometer langen Roller- und Mountaincartbahn und dem Schaukelweg, auf dem sich kleinere Gäste austoben und die Größeren ihr Körpergefühl trainieren, machen die Erlebnisalm das ganze Jahr über zu einem attraktiven Ziel für Familien.

„Die inszenierten Erlebnisräume in Mönichkirchen sind ein Best-Practice-Beispiel für intelligente Tourismusstrategien. Die aktuellen Zahlen belegen eindrucksvoll, dass diese innovativen Angebote die gewünschte Wirkung zeigen. Die Anzahl der Gäste steigt und sie bleiben auch gerne länger“, so Bohuslav.

Gerald Gabauer, Geschäftsführer der Schischaukel Mönichkirchen-Mariensee, ergänzt: „Seit wir 2013 das neue Sommer-Konzept umgesetzt haben, sind wir stetig gewachsen. Basis dafür ist die hohe Qualität in Mönichkirchen. Diese wurde auch mit dem Gütesiegel ‚Beste Österreichische Sommer-Bergbahnen‘ gewürdigt.“ „Zentraler Begriff bei der Vermarktung von Mönichkirchen ist das ‚Erlebnis auf der Alm‘. Die Gestaltung und Weiterentwicklung der Angebote folgt immer dieser Idee“, erläutern ecoplus Geschäftsführer Jochen Danninger und Markus Redl, Geschäftsführer der ecoplus-Tochter Niederösterreichische Bergbahnen – Beteiligungsgesellschaft m.b.H. (NÖ-BBG). Der Sessellift Sonnenbahn ist noch bis 22. September täglich von 9 bis 17.30 Uhr in Betrieb, in Folge bis 27. Oktober jeweils an Samstagen, Sonn- und Feiertagen von 9 bis 17.30 Uhr.

Weitere Informationen: Büro LR Bohuslav, Markus Burgstaller, Telefon 02742/9005-12253, E-Mail markus.burgstaller@noel.gv.at, bzw. Wirtschaftsagentur ecoplus, Andreas Csar, Telefon 02742/9000-19616, E-Mail a.csar@ecoplus.at, www.schischaukel.net

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Ing. Mag. Johannes Seiter
02742/9005-12174
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | NLK0006