Schloss Ambras Innsbruck begrüßt 75.000 Besucher bei Maximilian I. - ‚Zu Lob und ewiger Gedachtnus‘

Die Innsbrucker Sonderausstellung des Kunsthistorischen Museums zum Maximilianjahr 2019 ist ein großer Erfolg

Ich freue mich besonders, dass unter den vielen Ausstellungen, die heuer Maximilian I. gewidmet sind, unsere auf besonders große Resonanz stößt. 75.000 ist jetzt schon eine äußerst erfreuliche Bilanz – und viele Besucher werden noch die Chance bis 31. Oktober nutzen, sich diese Ausstellung anzusehen.
Veronika Sandbichler, Direktorin Schloss Ambras Innsbruck

Innsbruck (OTS) - Seit 11. April zeigt Schloss Ambras Innsbruck die Sonderausstellung Maximilian I. – »Zu Lob und ewiger Gedachtnus«. Am Dienstag, 24. September begrüßte Direktorin Veronika Sandbichler die 75.000te Besucherin. Sie überreichte Frau Helga Jorde den Ausstellungskatalog sowie einen Gutschein für die Jahreskarte des Kunsthistorischen Museums. Die Gewinnerin konnte ihr Glück kaum fassen, war sie doch eigens aus Graz angereist, um diese Maximilian-Ausstellung in Innsbruck und die Sammlungen von Schloss Ambras Innsbruck zu sehen.

Veronika Sandbichler: Ich freue mich besonders, dass unter den vielen Ausstellungen, die heuer Maximilian I. gewidmet sind, unsere auf besonders große Resonanz stößt. 75.000 ist jetzt schon eine äußerst erfreuliche Bilanz – und viele Besucher werden noch die Chance bis 31. Oktober nutzen, sich diese Ausstellung anzusehen.

Maximilian in New York

Wer noch eine weitere beeindruckende Schau zu Maximilian I. erleben möchte, sollte nach New York reisen. Dort zeigt das Metropolitan Museum of Art die Sonderausstellung The Last Knight: The Art, Armor, and Ambition of Maximilian I. Das Kunsthistorische Museum ist mit zahlreichen Objekten aus Wien und Ambras als einer der Hauptleihgeber vertreten. Die Ausstellung in New York zeigt vom 7. Oktober 2019 bis 5. Jänner 2020 eine Fülle an Kostbarkeiten, die aus dem Besitz Erzherzog Ferdinands II. (1529–1595), dem Begründer der Ambraser Sammlung, stammen.

Pressebild und Information: www.schlossambras-innsbruck.at/entdecken/organisation/presse

Rückfragen & Kontakt:

Schloss Ambras Innsbruck
Dr. Armin Berger
Kommunikation & Marketing
+43 1 525 24 - 4803
armin.berger@schlossambras-innsbruck.at
www.schlossambras-innsbruck.at/entdecken/organisation/presse/

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | KHM0002