Die Zukunft der Digitalisierung im Tourismus: 15. Branchenkongress an der FH Salzburg

Puch (OTS) - Mit künstlicher Intelligenz zu mehr Umsatz, digitale Innovationen am Flughafen München, vernetzte Mobilität im Tourismus und Yield Management 3.0. Diese und viele mehr sind Highlights des Tourismuskongresses der Tourismusforschung der FH Salzburg, der heuer bereits zum 15. Mal stattfindet.

Inwieweit hat sich die Guest Journey mit dem Aufkommen von künstlicher Intelligenz, Machine Learning und Sprachassistenten verhindert? Wo geht die digitale Reise für Betriebe und DMOs hin? Was passiert hinter der Fassade der neuen Technologien?

Top-Vortragende wie Reinhard Lanner, Chief Digital Officer der Österreich Werbung, Konrad Best, Vizepräsident Digital des Flughafen Münchens, Jessica Lackner, Gastroloop-Erfolgscoach und KISKA-Strategieexperte Julian Herget werden neben vielen weiteren in 12 spannenden und praxisorientierten Vorträgen die digitale Zukunft für TouristikerInnen visualisieren und über die Trends von morgen sprechen.

Destination, Hotellerie und WKÖ-Innovations-Workshop

Im Nachmittagsprogramm kann zwischen den Schwerpunkten „Destination“ und „Hotellerie“ gewählt werden, die beide prall gefüllt und mit wertvollen Vorträgen aufwarten. Im Rahmen der Innovationsstrategie für Österreich hält die WKÖ zudem als dritte Session einen ExpertInnen-Workshop zum Thema „Vernetzte Mobilität im Tourismus“, zu welchem TeilnehmerInnen eingeladen sind, konkrete Vorschläge für „Tourismus-Labore“ in Salzburger Regionen zu erarbeiten.

Netzwerk & Austausch mit ExpertInnen

Im Anschluss an die Vorträge im Foyer der FH Salzburg findet die traditionelle Get-Together-Party, statt. In angenehmer Atmosphäre, mit Live-DJ, kulinarischen Köstlichkeiten besteht für alle TeilnehmerInnen nochmals die Möglichkeit, den Kongresstag gemeinsam ausklingen zu lassen und sich untereinander sowie mit den ExpertInnen vor Ort auszutauschen.

Alle Infos, Programm & Tickets unter: www.brennpunkt-etourism.com

Die FH Salzburg – praxisnah, forschungsstark und chancenreich – bietet ihren über 3.000 Studierenden in den Disziplinen Ingenieurwissenschaften, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Design, Medien & Kunst sowie Gesundheitswissenschaften beste akademische Ausbildung mit hohem Praxisbezug. Mit dem Fokus auf Innovation in Forschung und Lehre sowie der internationalen Orientierung wird die FH Salzburg zur Initiatorin zukunftsfähiger Lösungen für Wirtschaft und Gesellschaft; insbesondere in den dynamischen Themenfeldern Technik, Gesundheit und Medien. Mehr auf www.fh-salzburg.ac.at

Rückfragen & Kontakt:

FH Salzburg – Tourismusforschung
Martina Hinterstoisser, Tel. 050/22 11-1368; Mail: martina.hinterstoisser@fh-salzburg.ac.at

FH Salzburg – Hochschulkommunikation & Marketing
Barbara Zoidl, Tel. 0676/847795511; Mail: medien@fh-salzburg.ac.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | NEF0002