Bühne frei: ÖHV-Kongress 2020

Ganz im Zeichen der Inszenierung steht der ÖHV-Kongress von Sonntag bis Dienstag, 12. bis 14. Jänner 2020, im Festspielhaus Bregenz.

Wien (OTS) - „Urlaub ist Erlebnis und gerade Hotels können so viele Bühnen bespielen, von der Architektur über F&B bis hin zur Rolle der Gastgeber“, präsentiert Dr. Markus Gratzer, Generalsekretär der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV), Thema und Programm des ÖHV-Kongresses 2020. Unter dem Motto „Das Hotel als Bühne – die Kunst der Inszenierung“ lädt die ÖHV zum traditionellen Branchenhighlight von 12. bis 14. Jänner ins Festspielhaus in Bregenz. Vor dem Hintergrund immer vergleichbarerer Angebote streicht Gratzer die Chance einer zeitgemäßen und gleichzeitig authentischen Inszenierung hervor: „Beim ÖHV-Kongress erkunden wir, wie sich Hotels und Destinationen gekonnt in Szene setzen, wie Kommunikation mit Gästen zum bühnenreifen Auftritt wird und welche Rolle Social Media als weltweite Bühne spielt.“

Inszenierung, Trends und Führung

„Die Sprache ist eines der mächtigsten Instrumente der Inszenierung. Eine gute Geschichte bewegt Gäste genauso wie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, freut sich Gratzer auf die Top-Speaker. Die Keynote des Klagenfurter Schriftstellers, Schauspielers, Theater- und Filmregisseurs Rupert Henning zeigt, wie wichtig gutes Storytelling ist und wie man das Hotel und wie es funktioniert. Zukunftsexperte Dietmar Dahmen zeigt die Inszenierungstrends von morgen auf, Regisseur und Coach Frank Asmus wie inszenierte Kommunikation zum Führungsmittel wird. „Weg vom Einheitsbrei, hin zum eigenen Profil: Inszenieren Sie sich selbst, Ihr Haus und Ihre Gäste. Wie das genau funktioniert, erfahren Sie beim ÖHV-Kongress in Bregenz!“

Weitere Informationen zum ÖHV-Kongress 2020 in Bregenz finden Sie unter www.oehv-kongress.at

Rückfragen & Kontakt:

Martin Stanits
Leiter Public Affairs & Unternehmenssprecher
T: +43 664 516 08 31
martin.stanits@oehv.at
www.oehv.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T150002