Wiener Spielefest: Jede Menge Spiele-Hits und ein spektakuläres Rahmenprogramm

Wien (OTS) - In etwas mehr als einem Monat ist es soweit: Vom 15.-17. November 2019 findet nach drei Jahren Pause endlich wieder das Spielefest im Austria Center Vienna statt. Die großen Spiele-Verlage, zahlreiche Vereine und ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm für Groß und Klein bilden den Rahmen. Im Mittelpunkt steht die Lust am Ausprobieren neuer Gesellschaftsspiele mit Freunden und der ganzen Familie.

„Die namhaften Spieleverlage zeigen ihre Neuheiten und das Rahmenprogramm wird spektakulär – wir können es kaum erwarten, dass das Spielefest endlich beginnt“, freut sich Susanne Baumann-Söllner, Direktorin des Austria Center Vienna. Nachdem das Spielefest bis 2015 stets eine fixe Institution im Wiener Herbst war, hat Österreichs größtes Kongresszentrum nun beschlossen, die Tradition wieder aufleben zu lassen. „Wir verwandeln unser Haus für drei Tage in ein großes Spieledorf und haben uns dazu neben Altbewährtem auch einige Überraschungen einfallen lassen“, so Baumann-Söllner.

Drei Spielewelten – vollgepackt mit Ausstellern, Spieltischen und Bühnenprogramm

Damit beim Spielefest garantiert jede Altersgruppe und jeder Spielertyp auf seine Kosten kommt, werden mehrere bunte Spielwelten erschaffen: In der blauen Halle kann man sich von den Neuheiten der großen Spieleverlage wie Piatnik, Ravensburger, Kosmos, Asmodee oder Hasbro inspirieren lassen und diese auf der Stelle ausprobieren. Die grüne Halle steht ganz im Zeichen der Vereine, der Veranstaltungsbühne und der großen Spielbereiche. Viel Bewegung auf Hüpfburgen und im Animationsbereich bietet die rote Halle.

Ein Rahmenprogramm, dass sich sehen (und hören) lassen kann

„Jede Familie weiß, wie schwierig es manchmal sein kann, alle Wünsche unter einen Hut zu bekommen. Daher sind wir besonders stolz auf unser vielfältiges Rahmenprogramm“, so Baumann-Söllner. Von der Spieleshow mit Melanie Flicker und der Bakabu-Lesung mit Schauspieler Christian Tramitz über die Fotostation mit dem Knight Rider – K.I.T.T.-Fahrzeug bis zur Autogrammstunde mit Rapidlegende Steffen Hofmann gibt es auch abseits des Spielbretts spannende Programmpunkte. Ein echtes Highlight ist die Radio Wien-Sendung „Wow“ mit Robert Steiner und Rolf Rüdiger, welche am Sonntagmorgen live und bei freiem Eintritt direkt vom Spielefest übertragen wird. Auch für die Pen and Paper-Rollenspielfreunde sowie die Schach- Go- und Kartenspielvereine ist beim Spielefest bestens gesorgt. Mit Spannung erwartet werden auch die Auftritte des Star Wars Fanclubs, der Light Saber Academy (Lichtschwertkampf) und der Danube Direwolves (Quidditch).

Spielothek: Spiele ausleihen und sich beraten lassen

Ein Klassiker des Spielefests ist die sogenannte „Spielothek“, wo man sich Spiele ausleihen und von unabhängiger Stelle (Spielconcept4u) beraten lassen kann. – eine ideale Möglichkeit, um seinen weihnachtlichen Wunschzettel zu vervollständigen. Und wer sein Lieblingsspiel gleich mit nach Hause nehmen will, wird bei den Ausstellern und den Spieleshops vor Ort (Spielwaren Heinz und Thalia) garantiert fündig. Auch heuer wird es wieder traditionell eine besonders große Nachfrage nach den prämierten Spielen geben.

Gewinnen nur im Team: Kooperative Spiele

Das von der Wiener Spiele Akademie als „Spiel der Spiele 2019“ ausgezeichnete „Forbidden Sky“ (Schmidt Spiele) steht sinnbildlich für den großen Trend der kooperativen Spiele: Alle Spieler bilden ein Rettungsteam und müssen im Wettlauf gegen die Zeit einen Notstromkreis bauen – nur so kann die Versorgungsrakete starten und alle in Sicherheit bringen. Ein echtes Ereignis – vor allem wenn das schwierige Unterfangen klappt und die Rakete am Spielbrett tatsächlich leuchtet und das erlösende Startgeräusch von sich gibt!

Elefantengedächtnis, Mondlandung oder Partyspiel?

Als „Spiele-Hit für Familien“ wurde heuer „Memofant“ (ab 7 Jahren, Piatnik) ausgezeichnet. Wer kann sich innerhalb einer Minute die Symbole und Positionen von zwölf verschiedenen Bildern einprägen und lässt sich nicht verwirren? Jeder, der Erfahrung z.B. mit Memory hat, kann sich sicher sein: Hier sind die Jüngsten besonders schwer zu schlagen! Auch die „Experten“ unter den Spielern kommen sicher nicht zu kurz: Bei „Lift off“ (Hans im Glück) wird das Wettrennen zur ersten Mondlandung nachgespielt. Als „Spiel des Jahres“ wurde in Deutschland das Partyspiel „Just one“ (Asmodee) prämiert. Auch hier agiert man als Team „gegen“ das Spiel, um möglichst viele der 13 geheimen Wörter zu erraten. Wenn zwei Spieler den gleichen Hinweis aufschreiben, ist er ungültig – daher ist Kreativität gefragt!

Die wichtigsten Fakten zum Spielefest

Das Wiener Spielefest 2019 öffnet an drei Tagen (15.-17. November) seine Pforten. Hunderte Gesellschaftsspiele können ausprobiert und auch vor Ort erworben werden, dazu gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm für alle Altersgruppen. Die Tagesticketpreise liegen bei 7 Euro (Kinder 5-17 Jahre) und 12 Euro (Erwachsene) – erhältlich auf shop.raiffeisenbank.at und in allen Raiffeisenbanken mit öTicketservice sowie an den Tagen der Veranstaltung vor Ort. Empfohlen wird die öffentliche Anreise über die U1-Station Kaisermühlen – VIC. Nähere Informationen zu Programm, Ausstellern, Spielehits auf: www.spiele-fest.at

Rückfragen & Kontakt:

Austria Center Vienna
DI David Scheurich
Pressesprecher
+43-1-26069-874
david.scheurich@acv.at
www.acv.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T430002