Wiener Konzerthaus: Abendprogramme erstmals gratis und digital

Wien (OTS) - Das Wiener Konzerthaus startet am 30. Oktober ein Pilotprojekt und stellt den Besucherinnen und Besuchern der Konzerte des Zyklus »Grenzenlos Musik« das Programmheft erstmals gratis über die Website zur Verfügung. Das Abendprogramm ist damit auch auf Smartphones und Tablets zu lesen. Unter folgendem Link ist das Heft abruf- und downloadbar: konzerthaus.at/konzert/eventid/56871

Der vom Generalpartner Kapsch präsentierte genreübergreifende Zyklus »Grenzenlos Musik« steht exemplarisch für die Vielfalt des musikalischen Geschehens im Wiener Konzerthaus. Am Mittwoch eröffnet das Herbert Pixner Projekt mit den Berliner Symphonikern den Zyklus, der, wie der Name verrät, keine Grenzen kennt. Die Reihe vereint nicht nur diverse Genres, sondern hat auch Konzerte im Programm, die diverse Genregrenzen übertreten. So reist Herbert Pixner mit den Berliner Symphonikern in die »Symphonic Alps«, das ORF Radiosymphonieorchester Wien mit der mexikanischen Dirigentin Alondra de la Parra in lateinamerikanische Sphären oder die Music­banda Franui und Die Strottern feiern eine neue »Schubertiade«. Alle Konzerte des Zyklus finden sich unter: https://konzerthaus.at/1920gm

Durch die Unterstützung von Kapsch ist es der Wiener Konzerthausgesellschaft erstmals möglich, Programmhefte gratis und digital anzubieten.
Der Vertrag als Generalpartner wurde erst im August für weitere drei Saisonen (2019/20, 2020/21, 2021/22) unterzeichnet. Im Jahr 2022 feiern die Wiener Konzerthausgesellschaft und das global agierende Technologieunternehmen somit ihre dreißigjährige Partnerschaft.

Rückfragen & Kontakt:

Charlotte Hartwig
Tel: +43 1 242 00-362
E-Mail: hartwig@konzerthaus.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | DKA0002