Tiroler „Idee.at“ inszeniert Nebelstein, den Aussichtsberg des Waldviertels

Der neue Erlebnis-Wanderweg der Gemeinde Moorbad Harbach baut auf das Know-how der Idee Concept & Exhibition Engineering GmbH

Dabei werden Moor, Wald und Steine ebenso spielerisch-informativ in Szene gesetzt wie der spektakuläre Blick ins Grenzland und nach Tschechien hinein.
Marius Massimo, Co-Geschäftsführer der Idee GmbH
Die Wanderung auf den Nebelstein soll zum Erlebnis-Ausflug für die ganze Familie werden
Marius Massimo, Co-Geschäftsführer der Idee GmbH
Wir sind stolz, dass wir für Moorbad Harbach, der nächtigungsstärksten Gemeinde des Waldviertels, ein spannendes Projekt im Einklang mit der Natur realisieren konnten
Marius Massimo, Co-Geschäftsführer der Idee GmbH

Innsbruck (OTS) - Zuerst die Erlebniswelt „Säntis – der Wetterberg“ in der Schweiz, nun der Erlebnis-Wanderweg auf den Nebelstein, der mit knapp über 1.000 m zu den höchsten Aussichtsbergen des Waldviertels zählt. Die Idee Concept & Exhibition Engineering GmbH mit Sitz in Innsbruck freut sich über die Realisierung eines weiteren erfolgreichen Projekts innerhalb weniger Monate.

Die Wanderung auf den Nebelstein soll zum Erlebnis-Ausflug für die ganze Familie werden,“ schildert Marius Massimo, Co-Geschäftsführer der Idee GmbH, die Vorgaben des Auftraggebers, der niederösterreichischen Gemeinde Moorbad Harbach. „Dabei werden Moor, Wald und Steine ebenso spielerisch-informativ in Szene gesetzt wie der spektakuläre Blick ins Grenzland und nach Tschechien hinein.“ Das Thema Nachhaltigkeit steht im Mittelpunkt.

Die Tiroler Ideen-Schmiede entschied den Ausschreibungs-Wettbewerb für sich und realisierte einen Erlebniswanderweg für alle Sinne. Auf dem Steinplatz erzählen Steine ihre Geschichte, ein Stereobetrachter erlaubt sogar den Blick ins Innere des Granit. Die Moorkugel enthüllt die Geheimnisse des Mikrokosmos’ Hochmoor. An der Station Grenzblick erfährt man beim Blick durchs VISholo, einem von Idee GmbH entwickelten Gerät, Wissenswertes über die Orte in Tschechien. Schließlich liegt den Wanderern auf der Aussichtsplattform Nebelstein das ganze Waldviertel zu Füßen. Der Blick durchs Erlebnis-Fernrohr VIScope vereint atemberaubendes Panorama mit interessanten Infos.

Wir sind stolz, dass wir für Moorbad Harbach, der nächtigungsstärksten Gemeinde des Waldviertels, ein spannendes Projekt im Einklang mit der Natur realisieren konnten“, so Marius Massimo.

Bei allen Erlebnisinszenierungen von Idee GmbH spielt VIScope, das von Massimo und seinem Co-Geschäftsführer Norbert Span entwickelte Erlebnis-Fernrohr, eine wichtige Rolle. Der Blick durchs VIScope verbindet die Panoramapunkte mit wissenswerten Informationen. Und das auf Basis optischer Präzisionstechnik, die den Lichteinfall optimal nützt, im formschönen Gehäuse, einfach montier- und wartbar. „In 12 europäischen Ländern sind mittlerweile an die 300 VIScope im Einsatz,“ freut sich Massimo über den Erfolg dieser Idee.

Rückfragen & Kontakt:

Idee Concept & Exhibition Engineering GmbH
Mag. Marius Massimo Geschäftsführer
+43 699 17701851
massimo@idee.at
www.idee.at, www.viscope.at
www.nebelstein.eu

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | IDE0002