Verantwortung ermöglichen: Alpenvereinsjugend lädt zu Fachsymposium für alle, die mit Kindern und Jugendlichen zu tun haben

Gemeinsam mit dem Bundeskanzleramt Sektion Familie und Jugend lädt die Alpenvereinsjugend am 29.11.2019 ins Schloss Schönbrunn, um die Bedeutung gesunder Risiken aufzuspüren.

Wien (OTS) - Freiräume, um selbsttätig die Welt zu erkunden. Abenteuer, um sich selbst zu erproben, auch um zu riskieren. Das ist es, was Kinder und Jugendliche brauchen. Das ist, was ihnen gewährt werden sollte. Und genau das ist der Schwerpunkt, den die Alpenvereinsjugend anlässlich ihrer 100 Jahre gewählt hat: Verantwortung ermöglichen.

Dazu gibt es am 29. November 2019 in Wien ein Fachsymposium für alle, die mit Kindern und Jugendlichen zu tun haben. Sei es in Kindergarten, Schule, in der Freizeit, in der Familie, im Beruf und Privaten. Gemeinsam mit dem Bundeskanzleramt Sektion Familie und Jugend lädt die Alpenvereinsjugend von 11-18 Uhr ins Schloss Schönbrunn, um die Bedeutung gesunder Risiken aufzuspüren.

Wie Verantwortung ermöglichen ausschauen kann, was es für Wirkungen und Auswirkungen mit sich bringt, dazu tragen sachkundige, spannende Impulsvorträge folgender Fachleute bei: Risikopädagoge Gerald Koller, Kindergarten-Standortleiterin Claudia Pötzl, Neurobiologin Nicole Strüber, Bildungsinnovatorin Margret Rasfeld und Zukunftsforscher Reinhold Popp. „Tage draußen!“, ein Dokumentarfilm, den die Alpenvereinsjugend derzeit produziert, bildet in der Ausstrahlung der Kurzversion den Abschluss der aufschlussreichen Veranstaltung.

Ein Tag, der positive Denkanstöße gibt und mit mehr Mut und Zuversicht in den Alltag von Familie, Kinderbetreuung, Schule und Jugendarbeit gehen lässt.

Anmeldung und Informationen zum Fachsymposium: www.alpenvereinsjugend.at/symposium

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Peter Neuner
Österreichischer Alpenverein
Öffentlichkeitsarbeit
Olympiastraße 37, 6020 Innsbruck
T +43/512/59547-39
peter.neuner@alpenverein.at
www.alpenverein.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T240002