Das „Wienerlied“ erhält den Tourismuspreis 2019

WK Wien zeichnet musikalisches Kulturgut mit renommiertem Ehrenpreis aus

Wien (OTS) - Wien ist weltweit bekannt und beliebt für das vielfältige Kulturangebot, das ausgezeichnete Essen sowie den besonderen Charme und die Gemütlichkeit. Einen speziellen Eckpfeiler stellt dabei das traditionelle Wienerlied dar, das heuer mit dem Tourismuspreis der Wirtschaftskammer Wien bedacht wurde. „Das Wienerlied vereint in musikalischer Form die positiven Werte der Wiener Gastlichkeit und trägt sie in die Welt hinaus. Es verbindet traditionelles mit zeitgemäßem Kulturgut und begeistert viele Menschen seit über einem Jahrhundert“, sagt Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien: „Den Tourismuspreis hat das Wienerlied somit mehr als verdient.“ Ebenfalls gratulierte die Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus Maria Patek dem Preisträger.

Tradition trifft auf moderne Interpretation

Extrem beliebt war das Wienerlied vom Ende des 19. Jahrhunderts bis in die 1930er Jahre. Die sehr eingängigen Melodien werden bis heute in Wiener Heurigenbetrieben gesungen und erfreuen sich hoher Beliebtheit. Neben der traditionellen Interpretation erlebte das Wienerlied ab den 1970er Jahren ein modernes Revival. Schätzungsweise gibt es bis zu 70.000 Wienerlieder, von denen heutige Musiker einige Hundert im Repertoire haben. „Dass wir bei der Verleihung des 30. Tourismuspreis 2019 mit Christl Prager, Roland Neuwirth und ,Wiener Blond‘ gleich drei Interpreten des Wienerliedes live erleben durften, macht die Aktualität des Musikgenres spürbar“, so Markus Grießler, Obmann der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft der Wirtschaftskammer Wien.

Überreicht wurde der Tourismuspreis 2019 an das Wiener Volksliedwerk im traditionellen Bockkeller in Ottakring. Das Wiener Volksliedwerk ist die Schnittstelle zwischen Forschung und Praxis, veranstaltet Konzerte und beherbergt in seinem Archiv an die 45.000 Lied- und Flugblätter, ca. 40.000 Instrumentalstücke, 1500 Text- und Liederbücher, (2500 Bücher und Zeitschriften) sowie knapp 20.000 Bild-, Ton- und Videoaufnahmen. „Die Wertschätzung der Institution „Wienerlied“ und somit auch unserer Tätigkeiten rund um dieses wichtige österreichische Kulturgut macht uns sehr stolz“, so Herbert Zotti, geschäftsführender Vorsitzende des Wiener Volksliedwerks.

Über den Wiener Tourismuspreis

Die Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft der Wirtschaftskammer Wien vergibt jährlich und heuer zum 30. Mal den Tourismuspreis, einen Ehrenpreis für besondere Verdienste um die Wiener Tourismuswirtschaft. Zu den bisherigen Preisträgern zählen etwa die Original Sacher-Torte, der Stephansdom, die Albertina, der Wiener Prater, das Jüdische Museum, das Haus des Meeres oder im vergangenen Jahr die Wiener Staatsoper.

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Wien, Presse und Newsroom, Mag. Catherine Michel-Seitl, T. +43 1 51450 1458, E. catherine.michel@wkw.at, W. news.wko.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | WHK0002