Kunstmeile Krems: Programmhöhepunkte 2020

26 neue Ausstellungen, 4 Festivals, 2 Klanginstallationen, 1 Open Air Kino, 1 Kinder.Kunst.Fest und 4 Jubiläen im nächsten Jahr

Wien/Krems (OTS) - Die Kunstmeile Krems bildet mit ihrer Vielzahl an Museen, Galerien, Konzerten, Kunst- und Musikfestivals ein einzigartiges Kunst- und Kulturareal. Sie erstreckt sich auf einer fußläufigen Entfernung von 1,6 km (= 1 Meile) vom Minoritenplatz in Stein über den Museumsplatz bis zum Dominikanerplatz in der Altstadt von Krems.

Die Kunstmeile Krems umfasst mit Forum Frohner, Klangraum Krems Minoritenkirche, Kunsthalle Krems, Landesgalerie Niederösterreich, Karikaturmuseum Krems, Artothek Niederösterreich, museumkrems und Dominikanerkirche acht Kerninstitutionen. Dazu kommen zahlreiche Kulturpartner wie Ernst Krenek Forum, AIR – ARTIST IN RESIDENCE Niederösterreich, Literaturhaus Niederösterreich, Galerie Stadtpark oder Kino im Kesselhaus. Das Osterfestival Imago Dei, donaufestival, Glatt&Verkehrt und die Europäischen Literaturtage bieten von März bis November über 150 Konzerte, Performances, Lesungen und Diskussionen. Die Kunstmeile Krems ist ganzjährig sowohl für Musikfans, Cineasten, Interessierte an Stadtgeschichte, Literatur und Tanz als auch für Freunde der Karikatur, der avantgardistischen oder etablierten Kunst eine Reise wert.

Die Website kunstmeile.at und eine gemeinsame Broschüre bündeln das vielfältige Angebot. Ein neues Leitsystem auf Straßenverkehrsschildern und Wegweiserstelen machen die Kunstmeile Krems im Stadtraum sichtbar und geben Kultur- und Kunstinteressierten eine Orientierungshilfe, das Areal in seiner Gesamtheit zu entdecken.

Die künstlerischen Leiter/innen Elisabeth Voggeneder (Forum Frohner), Thomas Edlinger (donaufestival), Albert Hosp (Glatt&Verkehrt), Walter Grond (Literaturhaus Europa), Florian Steininger (Kunsthalle Krems), Christian Bauer (Landesgalerie Niederösterreich), Gottfried Gusenbauer (Karikaturmuseum Krems), Gregor Kremser (museumkrems) sowie die Geschäftsführer/innen Julia Flunger-Schulz (Kunstmeile Krems Betriebs GmbH) und Klaus Moser (NÖ Festival und Kino GmbH) stellten heute bei einem gemeinsamen Pressegespräch die Programmhöhepunkte 2020 der Kerninstitutionen der Kunstmeile Krems vor.

26 neue Ausstellungen, 4 Festivals, 2 Klanginstallationen im Klangraum Krems Minoritenkirche, 1 Open Air Kino beim Kesselhaus, 1 Kinder.Kunst.Fest für die ganze Familie und 4 Jubiläen werden nächstes Jahr auf der Kunstmeile Krems geboten.

Ausstellungen

„Der Welt (m)eine Ordnung geben“ beschreibt die Sammeltätigkeit des Wiener Anwalts Ernst Ploil. Seiner umfassenden Kollektion ist im kommenden Jahr die erste große Ausstellung in der Landesgalerie Niederösterreich gewidmet (28.03.2020 – 28.02.2021). Weiters nimmt das jüngste Museum auf der Kunstmeile Krems das 20-Jahr-Jubiläum der Wachau als UNESCO-Welterbestätte zum Anlass für eine Präsentation (16.05.2020 – 06.03.2022). Mit knapp 500 Werken vom ausgehenden 18. bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts – darunter Ikonen der Wachau-Malerei – wirft die Schau einen kunsthistorischen Blick auf die im Laufe von Jahrtausenden entwickelte Kulturlandschaft. Als erste Ausstellung über zwei Geschosse in der Landesgalerie Niederösterreich stellt ab Herbst „Gesichter und Masken der Flucht“ (12.09.2020 – 26.09.2021) zeitgenössische künstlerische Positionen historischen Arbeiten zum Thema Flucht gegenüber.

Das Karikaturmuseum Krems beleuchtet unter dem Titel „Tu felix Austria… zeichne!“ (16.02.2020 – 31.01.2021) 25 Jahre Österreich in der EU mit Karikaturen und Zeichnungen von knapp 40 Karikaturist/innen wie z. B. Manfred Deix, Gerhard Haderer, Margit Krammer, Michael Pammesberger, Erich Sokol oder Wolfgang Ammer. „Fix & Foxi XXL“ (15.03. – 26.10.2020) präsentiert Originale aus dem Comic-Klassiker mit den beliebten Füchsen und Figuren wie den Schlümpfen und Lucky Luke.

Die Kunsthalle Krems feiert ihren 25. Geburtstag und präsentiert u. a. den performativ-grafisch arbeitenden, aus Südafrika stammende Künstler Robin Rhode (14.03. – 21.06.2020) sowie die in Australien lebende Künstlerin Patricia Piccinini, die mit ihren teils aus Mensch, Tier oder Maschine geformten Skulpturen das Publikum aufrüttelt (11.07. – 01.11.2020).

Die Hauptausstellung des museumkrems, „Wo sind sie geblieben? Die Frauen von Krems“ (09.05. – 01.11.2020), begibt sich auf Spurensuche nach den vergessenen Frauen in der Geschichte der Stadt. Dem historischen Blick auf Frauenleben in Krems werden zeitgenössische Positionen der Künstlerin Iris Andraschek gegenübergestellt.

Festivals

Das Osterfestival Imago Dei (20.03. – 13.04.2020) widmet sich unter dem Titel „Gegenlicht“ der Dialektik von Licht und Dunkelheit. An den 11 Konzertabenden mit Musik aus verschiedenen Epochen und Kulturen sind u. a. der litauische Chor Jauna Muzika, der japanische Klangkünstler Akio Suzuki, Paul Gulda, Gidon Kremer und Kremerata Baltica, Wolfgang Mitterer mit einer Uraufführung sowie das algerische Frauenensemble Lemma im Klangraum Krems Minoritenkirche zu Gast.

Das diesjährige Leitmotiv „Machines Like Us“ des donaufestivals (24. – 26.04. und 30.04. – 02.05.2020) reagiert auf den wachsenden Einfluss von Algorithmen und künstlicher Intelligenz auf die Gesellschaft. Konzerte von Swans, Umfang, Girl Band, Elvin Brandhi, Lee Ranaldo & Raül Refree, Deena Abdelwahed, Robert Henke, Moon Duo u. v. m. zählen zu den musikalischen Höhepunkten. Im Performancebereich wird Ariel Efraim Ashbel And Friends das Auftragswerk „Fire walk with me“ uraufführen. Nomcebisi Moyikwa ist mit „No. Humans. Involved.“ in Krems zu Gast.

Das 24. Festival Glatt&Verkehrt (10. – 26.07.2020) macht die Vielfalt der musikalischen Sprachen dieser Erde in 17 dichtbestückten Musiktagen hörbar: Es wird nicht nur in den Weltsprachen Englisch, Deutsch oder Italienisch, sondern auch in Sardisch, Sami, Azeri, Ladinisch oder Schwyzerdytsch gesungen. Aber auch instrumental wird in charakteristischen Idiomen musiziert.

Die Europäischen Literaturtage (19. – 22.11.2020) machen den Klangraum Krems Minoritenkirche zu einem inspirierenden Begegnungsort mit internationalen Autor/innen. Ein Schwerpunkt ist dem Thema „Mehr Wildnis!“ gewidmet. Zum Abschluss wird der Ehrenpreis des österreichischen Buchhandels für Toleranz in Denken und Handeln verliehen.

Kooperationen

Wie befruchtend die enge Nachbarschaft der Kulturbetriebe auf der Kunstmeile Krems ist, verdeutlichen gemeinsame Initiativen. So entwickelt etwa das Künstlerkollektiv Metahaven in Kooperation von donaufestival und Kunsthalle Krems die Videoinstallation „Chaos Theory“ (25.04. – 21.06.2020), die in Krems Weltpremiere feiern wird.

Der Sokol-Preisträger Frank Hoppmann und Christian Helwing, zwei Stipendiaten von AIR – ARTIST IN RESIDENCE Niederösterreich, stellen im Karikaturmuseum Krems (10.10.2020 – 31.01.2021) bzw. in der Kunsthalle Krems und der Dominikanerkirche (11.07. – 01.11.2020) aus. Das interdisziplinäre Austauschprogramm wird nächstes Jahr 20 Jahre alt und gilt heute als wichtiger Player im internationalen Kunstgeschehen.

In Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Krems, der Stadtbücherei und Mediathek Krems sowie dem Literaturhaus Europa wird 2020 die Veranstaltungsreihe „Verborgenes und Erlesenes“ weitergeführt: An besonderen historischen Plätzen in Krems erwartet die Besucher/innen europäische Literatur und Musik. Gemeinsam mit dem Osterfestival Imago Dei lädt das Literaturhaus Europa Peter Sloterdijk und Raoul Schrott in den Klangraum Krems Minoritenkirche ein.

Nach dem großen Erfolg im Herbst 2019 veranstalten die Betriebe entlang der Kunstmeile Krems am Nationalfeiertag 2020 zum zweiten Mal das Kinder.Kunst.Fest. Das Programm verspricht einen spannenden Tag mit Kunst, Theater, Musik, Kino und vor allem viel Spaß für die ganze Familie.

Vorverkaufsbeginn für Osterfesival Imago Dei, donaufestival und Glatt&Verkehrt

Als Informations- und Ticketcenter auf der Kunstmeile Krems fungiert die Landesgalerie Niederösterreich. Den bequemen Besuch der Ausstellungshäuser ermöglicht ein Super.Kombiticket. Ebenso lassen sich Festival- und Museumsbesuch kostengünstig kombinieren. Der Kartenvorverkauf für das Osterfestival Imago Dei, die Early Bird-Wochenendpässe und Gruppentickets für das donaufestival sowie die Early Bird 5-Tagespässe für Glatt&Verkehrt 2020 beginnt heute, 5.12.2019.

Online-Vorverkauf unter: klangraum.at, donaufestival.at, glattundverkehrt.at

Gastronomie und Anreise

Die Gastwirtschaft Poldi Fitzka im Erdgeschoss der Landesgalerie Niederösterreich heißt die Besucher/innen der Kunstmeile Krems für eine Pause vom Kunstgenuss herzlich willkommen (poldifitzka.at). Shuttlebusse ermöglichen die bequeme Anreise aus Wien zu den Festivals, Ausstellungseröffnungen und ausgewählten Programmpunkten. Bei der Anreise mit dem PKW empfiehlt sich das Parken auf den Parkdecks „Kunstmeile Krems“ bzw. dem „Campus West“. Aber auch mit dem Schiff und der Bahn ist Krems von Wien aus gut erreichbar. Details dazu finden sich unter kunstmeile.at/service. In der Stadt stehen öffentliche Fahrräder (nextbike.at) zur Verfügung.

kunstmeile.at

Pressefotos: http://bit.ly/KunstmeileKrems2020

Programmübersicht: https://www.kunstmeile.at/de/presse/

Detaillierte Pressemappen

https://www.lgnoe.at/jahresvorschau2020
https://www.kunsthalle.at/jahresvorschau2020
https://www.karikaturmuseum.at/jahresvorschau2020
https://www.forum-frohner.at/jahresvorschau2020
https://www.air-noe.at/jahresvorschau2020
http://bit.ly/NoeFestivals2020

Rückfragen & Kontakt:

Maria Schneeweiß
T +43 664 60499 171
maria.schneeweiss@kunstmeile.at
lgnoe.at, forum-frohner.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | KUK0002