ÖHV zu Asylwerber in Lehre: Win-win-Situation für alle Seiten

Als human richtig und wichtig beurteilt ÖHV-Generalsekretär Gratzer die Lösung für asylwerbende Lehrlinge - Betriebe profitieren von rechtlicher Sicherheit

Wien (OTS) - „Die im Parlament beschlossene Lösung ist ein Win für alle Beteiligten. Die jungen Asylwerber können ihre Lehre beenden und werden nicht mehr von einem Tag auf den anderen aus dem Unternehmen gerissen. Die engagierten Betriebe haben nun endlich die nötige Rechtssicherheit“, freut sich Dr. Markus Gratzer, Generalsekretär der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV) über eine Lösung im Sinne der Menschlichkeit. Viele der jungen Menschen haben sich in den vergangenen Jahren nicht nur zu Zukunftshoffnungen für ihre Betriebe entwickelt, sondern sind auch durch die Arbeit im Tourismus gut in die Gesellschaft integriert und konnten so eine Basis für ihre Zukunft legen.

Weitere Pressemeldungen und Bildmaterial unter www.oehv.at/presse

Rückfragen & Kontakt:

Martin Stanits
Leiter Public Affairs | Unternehmenssprecher
T: +43 664 516 08 31
martin.stanits@oehv.at
www.oehv.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T150002