Wer baut den kreativsten Steiermark-Schneemann?

Kreativ einen Steiermark-Schneemann bauen, gekonnt fotografieren und Winterurlaube in der Steiermark gewinnen

Graz (OTS) - Steiermark Tourismus ruft mit 18. Jänner 2020 (Tag des Schneemanns) dazu auf, seiner Freude mit diesem weißen Reisen freien Lauf zu lassen - und Schneemänner zu bauen. Am besten während des Steiermark-Winterurlaubs. Dann Fotos vom Ergebnis zu machen, auf der Landingpage oder auf Instagram mit dem #SteiermarkSchneemann hochzuladen – und Ende Februar einen der vielen Preise vom Familienurlaub über Skipässe bis zu Thermeneintritten zu gewinnen.

Gewinnspielzeitraum: 18. Jänner (Tag des Schneemanns) bis 29. Februar 2020.
www.steiermark.com/schneemann

1. Das Schneemann-Rezept mit Gelinggarantie: So einfach geht’s.

Man nehme...

  • frischen Schnee (wenn zu flockig-flaumig, dann ein bissel mit Wasser benetzen)
  • eine Karotte
  • einige Stückchen Kohle
  • eine Haube, damit ihm nicht kalt wird
  • viel Freude beim Bauen.

Zwecks Garnierung und Umfeld sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

2. Fotos machen

Das Wichtigste zuerst: selbst "gebaut" muss er sein. Und so wie ein richtiger Schneemann aussehen. Außerdem soll ein Steiermark-Bezug vorhanden sein, wie z.B. ein grüner Schal, ein grünes Herz, inszeniert mit steirischen Produkten, vor einem steirischen Wahrzeichen,…

Aus Schnee und in der Steiermark fotografiert - das ist eine Möglichkeit. Aber nicht unbedingt, Kreativität ist hier gefragt. Reine Zeichnungen gelten allerdings nicht.

3. Fotos hochladen: Preise (und Freude) gewinnen.

Vom Tag des Schneemanns, dem 18. Jänner, bis Ende Februar 2020 können die kreativen Schneemann Fotos mit Steiermark-Bezug in Szene gesetzt und hochgeladen werden. Zu gewinnen gibt es Familienurlaube, Skipässe und Thermeneintritte für die Familie. Hochladen auf: www.steiermark.com/schneemann oder auf Instagram mit dem #SteiermarkSchneemann versehen.

Unser Tipp, wo der Schneemann besonders gut gelingt:
Auf der Riesneralm, in bester Gesellschaft
Das Skigebiet Riesneralm bietet nicht nur ein eigenes Kinderskigebiet mit über 5ha Pistenfläche, 5 verschiedene Abfahrten und eines der längsten Förderbänder Österreichs – es herrscht hier aktuell auch Weltrekord-Stimmung. Seit Ende November soll der bisher größte Schneemann, eine Schneefrau mit 37,21 Metern, übertrumpf werden. Gerhard Peer und sein Team arbeiten an einem 40m hohen Schneemann, die Abnahme soll am 1. Februar erfolgen. Wo, wenn nicht hier, bietet es sich an, einen kleinen Gesellen dazu zubauen, oder sich selbst an einem Riesen-Schneemann zu probieren? www.riesneralm.at

Rückfragen & Kontakt:

Ute Hödl, ute.hoedl@steiermark.com
Julia Maierhofer, julia.maierhofer@steiermark.com

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | STE0016