Verkehrsbüro Group – Kurzarbeit für alle Konzernbereiche zur Krisenbewältigung

Wien (OTS) - Die Verkehrsbüro Group, Österreichs größter Tourismuskonzern, hat zur Bewältigung der wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Gesellschaften des Konzerns für die Corona-Kurzarbeit vorgemerkt. Die Anträge für die Verkehrsbüro Group Holding sowie für die operativen Tochtergesellschaften Ruefa, Eurotours, Verkehrsbüro Business Touristik, der Verkehrsbüro Hotellerie und Palais Events mit dem Café Central wurden bei den zuständigen AMS-Stellen eingebracht.

„Wir starten mit der Kurzarbeit ab 1. April 2020 für vorerst drei Monate. Eine Verlängerung um weitere drei Monate werden wir zu gegebener Zeit prüfen“, so Martin Winkler, Vorsitzender des Vorstandes.

Der Konzern begrüßt die Corona-Kurzarbeit als gute Möglichkeit, die Jobs der rund 3000 in Österreich tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu sichern.

Presseinfo und Pressefotos in hoher Auflösung:

https://bit.ly/2UEE280

Presseaussendungen der Verkehrsbüro Group finden Sie unter: www.verkehrsbuero.com/presse/

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Andrea Hansal, MSc.
Verkehrsbüro Group
Departmentleitung Konzernkommunikation & Pressesprecherin
Lassallestraße 3, 1020 Wien
Tel.: 01/588 00-172 | Fax: 01/588 00-444
presse@verkehrsbuero.com
www.verkehrsbuero.com

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T040002