ÖHV begrüßt Neustartbonus für Tourismusmitarbeiter

Reitterer an Köstinger: Richtiger Schritt zum richtigen Zeitpunkt

Wien (OTS) - „Die ÖHV hat in den vergangenen Wochen und Monaten konsequent aufgezeigt, wenn etwas nicht funktioniert, und wir werden das weiter machen. Dazu haben wir uns gegenüber unseren Mitgliedern verpflichtet“, erklärt Michaela Reitterer, Präsidentin der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV). „Aber genauso wichtig ist mir, etwas Gelungenes hervorzuheben: Danke an die Bundesregierung und allen voran Tourismusministerin Elli Köstinger für den Neustartbonus! Das ist der richtige Schritt zum richtigen Zeitpunkt.“ Der Neustartbonus sehe auf den ersten Blick wie eine sehr gelungene Maßnahme aus, eine rasche begleitende Evaluierung vorausgesetzt „kann sich das nur als Win-Win-Situation herausstellen.“

ÖHV überzeugt in schwieriger Zeit: viele Beitritte

Der Neustartbonus sei nach den 40 Mio. Euro Sonderbudget für die Österreich Werbung, den Gesundheitstests für Tourismusmitarbeiter und den neuerlichen Lockerungen mit einem Fokus auf Veranstaltungen die vierte spürbare Hilfsmaßnahme für den Tourismus binnen weniger Tage: „Da sind wir jetzt wirklich auf dem richtigen Weg. Auf dem müssen wir bleiben“, so die Branchensprecherin. Die ÖHV vertritt mehr als 1.500 Qualitätshotels in ganz Österreich. In den Covid-19-Wochen bemerkte sie einen regelrechten Zustrom an Mitgliedern: „Dass sich so viele Hotels in dieser schwierigen Zeit für eine ÖHV-Mitgliedschaft entscheiden, zeigt: Aktive Interessenvertretung auf Basis von Fakten ist gerade jetzt sehr wichtig“, so Reitterer.

Weitere Pressemeldungen und Bildmaterial unter www.oehv.at/presse

Rückfragen & Kontakt:

Martin Stanits
Leiter Public Affairs | Unternehmenssprecher
T: +43 664 516 08 31
martin.stanits@oehv.at
www.oehv.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T150004