Rad- und Bike-Offensive Waldviertel

LR Danninger: Radfahren ist Wirtschaftsfaktor und Tourismusmotor

St. Pölten (OTS) - Die Faktoren Landschaft und Natur, Sport und Bewegung sowie Ruhe und Erholung prägen das Waldviertel und begeistern Besucherinnen und Besucher immer wieder aufs Neue. Mit dem Projekt „Rad- und Bike-Offensive Waldviertel“ werden nun neue und attraktive Angebote in der Natur geschaffen – insbesondere im Bereich Radfahren. „Wir haben bereits ein gut entwickeltes Radwegenetz im Waldviertel. Mit einigen Verbesserungen und Adaptierungen, wie beispielsweise im Bereich Beschilderung, machen wir das Waldviertel nun als Radregion im nationalen sowie im internationalen Wettbewerb noch konkurrenzfähiger“, erläutert Wirtschafts- und Tourismuslandesrat Jochen Danninger.

Obwohl das Waldviertel als Raddestination noch relativ unbekannt ist, bietet es hinsichtlich Landschaft, Natur, Ruhe, Klima und Gastlichkeit die idealen Voraussetzungen für Rad- und Mountainbikefahrer. Das bestehende Radwegenetz stellt eine optimale Basis für die Weiterentwicklung im Zuge dieses Projektes dar. „Natürlich ist uns auch die Beachtung von aktuellen Trends wichtig. So werden wir beispielsweise auch eigene Angebote speziell für E-Bike-Fahrer schaffen. Genauso wichtig ist uns aber auch die öffentliche Erreichbarkeit. Hier werden unter anderem eigene Angebote für die öffentliche Anreise und Abreise geschnürt und neue buchbare Individualpackages entwickelt“, erklärt Danninger.

„Ziel ist es, die Bekanntheit des Waldviertels als ideale Ausflugs-und Urlaubsdestination zu steigern und dabei das Image als Raddestination weiter zu stärken. Das möchten wir vor allem mittels Öffentlichkeitsarbeit, Online-Marketing und ‚Social Media Kommunikation‘ schaffen. Dabei ist uns auch die Vernetzung der Gemeinden und Betriebe innerhalb der Region ein besonderes Anliegen“, ergänzt Andreas Schwarzinger, Geschäftsführer von Waldviertel Tourismus.

Zudem werden innerhalb des Projekts eine neue Radkarte und ein eigener Online-Themenchannel rund um das Thema Radfahren im Waldviertel entwickelt. Dazu wird diverser Content, von Fotoshootings bis hin zu Videos und Webtexten, produziert. Medienkooperationen runden das Gesamtpaket an Kommunikationsmaßnahmen ab.

Die LEADER-Regionen Waldviertler Grenzland, Kamptal, Südliches Waldviertel – Nibelungengau und Waldviertler Wohlviertel haben gemäß ihrer lokalen Entwicklungsstrategie das Projekt zur Förderung ausgewählt. Es wird mit Unterstützung von Land und Europäischer Union gefördert, das Land Niederösterreich hat kürzlich die Unterstützung aus Mitteln des EU – Programms LE / LEADER und der ecoplus Regionalförderung auf Initiative von Landesrat Jochen Danninger beschlossen.

Nähere Informationen: Büro LR Danninger, Mag. Andreas Csar, Telefon 02742/9005-12253, E-Mail andreas.csar@noel.gv.at, bzw. Wirtschaftsagentur ecoplus, Maria Haferl, Telefon 0664/60 11 96 27, E-Mail m.haferl@ecoplus.at, www.ecoplus.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Ing. Mag. Johannes Seiter
02742/9005-12174
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | NLK0006