Corona-Virus: Trotz Lockerungen ist weiterhin Vorsicht angesagt

Appell der Ärztekammer für Tirol: Distanz halten und Hygienemaßnahmen nicht vergessen! - Tests für Urlaubsgäste aus Regionen mit Reisewarnung empfohlen!

Tirol (OTS) - „Wenn sich auch alle freuen, dass viele der einschränkenden Maßnahmen zum Schutz vor einer Infektion mit dem Corona-Virus der Vergangenheit angehören, so darf nicht darauf vergessen werden, dass das Virus noch immer unter uns ist“, mahnt der Präsident der Ärztekammer für Tirol, Artur Wechselberger, zu besonderer Wachsamkeit. Es liege jetzt in den Händen jedes Einzelnen, die geeigneten Maßnahmen zum Eigen- und Fremdschutz zu treffen, erklärt der Ärztekammerpräsident die Wichtigkeit des Einhaltens der Distanzregeln und der notwendigen Hygiene, insbesondere der Hände.

In den Gesundheitseinrichtungen, wie etwa in Arztpraxen, seien diese noch strenger, ergänzt der Kurienobmann und Vertreter der niedergelassenen Ärzte Momen Radi: „Hier gilt zudem noch immer die Maskenpflicht und die Aufforderung sich vor einem Arztbesuch telefonisch anzumelden!“ Schließlich baute und baue der erfolgreiche Weg Österreichs im Kampf gegen das Corona-Virus darauf auf, dass es zu keinen Infektionen innerhalb der Gesundheitseinrichtungen kommt, untermauert der Internist Dr. Radi die Sinnhaftigkeit dieses Vorgehens.

Größere und kleinere Infektions- und Krankheitsherde aber auch die nach wie vor bedrohlich steigenden Infektionszahlen in vielen Ländern, verbunden mit zunehmendem Reiseverkehr, lassen das Schreckgespenst einer „zweiten Infektionswelle“ wachsen. Deshalb begrüßt die Ärztekammer für Tirol den Aufruf des Landes nach Testung von Urlaubsgästen aus Ländern und Regionen, für die eine Reisewarnung gilt.

Tirol ist in der glücklichen Lage neben den öffentlichen Untersuchungsstellen auch über ein breites Testangebot privater Labors zu verfügen. Somit seien auch kurzfristige Testungen und rasche Testergebnisse möglich, schildert Momen Radi die landesweite Versorgungsstruktur zur Corona-Testung. Einen raschen und unkomplizierten Zugang zu diesen Privattestungen erhalten die Urlaubsgäste am einfachsten über die Zuweisung der Hausärztinnen und Hausärzte in den Ferienregionen.

„Wer aus einer Region mit Reisewarnung kommt und über kein aktuelles negatives Ergebnis eines PCR-Tests auf SARS-CoV-2 verfügt, sollte dieses Angebot zur Sicherheit am Urlaubsort unbedingt annehmen“, unterstreicht Präsident Wechselberger die Wichtigkeit des Appells von Landehauptmann Günther Platter zur Testung von Urlaubsgästen aus den betroffenen Herkunftsländern.

Rückfragen & Kontakt:

Ärztekammer für Tirol
0512520580
kammer@aektirol.at
www.aektirol.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | AFT0002