ÖHV begrüßt gesteigerte Transparenz bei Testungszahlen von Hotelbetrieben

Ein sicherer und erholsamer Urlaub hat oberste Priorität für Gäste, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Wien (OTS) - „Je transparenter, desto besser“, begrüßt Michaela Reitterer, Präsidentin der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV), die regelmäßige Veröffentlichung der COVID19-Testungszahlen bei Hotels und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. „Sicherheit ist das Um und Auf im Urlaub. Nicht nur für Gäste, sondern natürlich auch für unsere Teams. Alles was dazu beiträgt ist gut und wichtig“, so Reitterer. Österreichs Top-Hotellerie legt größten Wert auf die Umsetzung aller geltenden Maßnahmen zur Bekämpfung des Corona-Virus. Die ÖHV hat dazu einen eigenen Hygieneleitfaden für alle Mitglieder erstellt. Viele Leitbetriebe haben darüber hinaus umfangreiche Hygiene- und Sicherheitskonzepte zur Umsetzung gebracht und setzen nun auch auf die freiwilligen PCR-Tests ihrer Mitarbeiter.

Wichtig: Laufende Verbesserungen zur Steigerung der Testmoral

„Unsere klare Empfehlung heißt testen, testen, testen“, so die ÖHV-Präsidentin. Dass die Testmoral mancherorts noch besser sein könnte, muss Ansporn sein, das System laufend zu evaluieren und weiterzuentwickeln. „Offene Kommunikation, das Feedback aus der Branche annehmen und so das Screening-System konstant weiterentwickeln und feintunen. Nur so wird man es schaffen auch die Zweifler zu überzeugen und Österreich zum sichersten Urlaubsland zu machen.“

Weitere Pressemeldungen und Bildmaterial unter www.oehv.at/presse

Rückfragen & Kontakt:

Oliver Schenk, MA
Public Affairs
T: +43 1 533 09 52 24
oliver.schenk@oehv.at
www.oehv.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T150002