Neu am Faaker See: Erster Kinder-Pumptrack mit Seezugang eröffnet!

Villach (OTS) - Meilenstein im Kärntner Radtourismus! Der Tourismusverband Villach eröffnet in Drobollach am Faaker See, direkt neben dem neuen Panorama Beach Faaker See, den ersten mobilen und überdachten Mountainbike-Pumptrack inklusive Trendsport-Anlage mit freiem Seezugang der Region. Die kurvigen Wellenbahnen unter architektonisch-moderner Holzhülle für mountainbike-begeisterte Kinder und Jugendliche von zwei bis zwölf Jahren sind die größte Einzelinvestition seit Bestehen des Verbandes. In Kombination mit dem Beachvolleyballplatz entstand auch eine der schönsten Panoramaterrassen mit direktem Blick auf Faaker See und Karawanken. Radverleih, Fotopoint-Bilderrahmen und kühlender Wassersprühnebel inklusive!

Trotz Corona-Pandemie: Umsetzung in Rekordzeit!

In einer Rekordzeit von nur sieben Monaten wurden Planung, Genehmigung und Bau abgewickelt – trotz pandemiebedingter Einschränkungen. Das Bauwerk wertet zudem das Nordufer des Faaker Sees mit architektonisch modernem Holzdesign enorm auf. Der mobile Pumptrack mit freiem Seezugang weißt eine Top-Lage auf. Die Anlage ist vollflächig mit einer Lärchenholz-Panoramaterrasse mit freiem Blick auf See und Karawanken überdacht. Mit 500.000 Euro ist die Multifunktionsanlage die größte Einzelinvestition des Tourismusverbandes Villach seit seinem Bestehen.

Wichtige Investition für die Saisonverlängerung!

Mit dem neuen mobilen Pumptrack setzt der Tourismusverband Villach ein überaus wichtiges touristisches Projekt im Herzen Drobollachs in Rekordzeit um. „Die Kombination aus Mountainbike, Trendsport, Tennis, Beachvolleyball in enger Verbindung mit dem neuen Panorama Beach Faaker See ist ein enormer Schub für die immer wichtiger werdende Saisonverlängerung, eine Schlechtwetteralternative und ist auch eine bedeutende Aufwertung für unser Ortsbild“, betont Gerhard Stroitz, Vorsitzender des Tourismusverbandes Villach. Die Investition in Höhe von 500.000 Euro zielt auf Natur-Aktiv-Urlauber und Familien ab.

Wichtige Zusatzinvestitionen – zentral an einem Ort gebündelt

Unter der Rad-Plattform www.lake.bike investieren seit einigen Jahren Tourismusregion und -verbände in die regionale Mountainbike-Infrastruktur und in trendige Radsportanlagen. Insbesondere im Bereich des Faaker See-Nordufers stehen Radinvestitionen für Familien mit Kindern im Mittelpunkt. „Der 1.500 Quadratmeter große neue Pumptrack in Kombination mit einer überdachten Trendsportanlage kann mit Rädern, Skateboards, Scootern und Rollerblades befahren werden“, unterstreicht Projektleiter Michael Sternig.

W-LAN, Wellenelemente und rasch arbeitende Behörden

Gratis-W-LAN ergänzt das neue trendige Sportangebot für bewegungsaktive Familien mit Kindern. Die Anlage beinhaltet im Trendsport-Bereich auf über 250 Quadratmetern so genannte Quarter-, Hip-, Wellen-, Wellenbox- und Vulkanelemente. Wer kein Sportgerät dabei hat: Ein Radverleih in Kooperation mit dem Fahrradcenter Faaker See ist direkt vor Ort. „Alle Projektpartner und Baufirmen hielten sich an den äußerst herausfordernden Zeitplan. Insbesondere die Genehmigungsbehörden des Magistrats der Stadt Villach haben sich ordentlich ins Zeug gelegt, damit wir noch diesen Sommer eröffnen können“, freut sich Sternig.

Immer mehr Radurlauber kommen zum Faaker See

Die Region Villach – Faaker See – Ossiacher See liegt derzeit bei Mountainbikern und Radgästen aus Deutschland, Österreich und dem gesamten Alpen-Adria-Raum hoch im Kurs. „Der neue mobile Pumptrack ergänzt unsere Marke lake.bike perfekt als Familienangebot. Vor allem die neuen Trails rund um den Baumgartnerhof in der Marktgemeinde Finkenstein locken immer mehr Mountainbiker, Genussradler und Familienurlauber in die Region um den Faaker See“, betont Regionsgeschäftsführer Georg Overs.

Enorme Aufwertung Drobollachs für Villacher und Gäste

Der neue Pumptrack in Kombination mit dem kürzlich eröffneten Panorama Beach Faaker See ist eine enorme Aufwertung Drobollachs sowohl für Villacherinnen und Villacher als auch für unsere Gäste“, freut sich Bürgermeister Günther Albel. 2021 soll die dritte und letzte Baustufe bei der Neugestaltung des beliebten Bades starten. Die gesamte Gebäudesubstanz (Eingangsbereich, Gastronomie und Sanitäranlagen) soll saniert und architektonisch modernisiert werden.

Eckdaten – Multifunktions-Trendsportanlage mit Pumptrack-Parcours

  • Mobiler, überdachter Mountainbike-Pumptrack (400 m²)
  • Überdachte Trendsportanlage, Rollspielplatz (250 m²)
  • Radverleih in Kooperation mit dem Fahrradcenter Faaker See
  • Panoramaterrasse mit Relax-Liegen, Bilderrahmen, Blick auf Karawanken und Faaker See (500 m²)
  • Beachvolleyballplatz (400 m², Bestand)
  • Tenniscenter-Drobollach (Bestand)
  • Gratis W-LAN
  • Direkter Zugang zum neuen Panorama Beach Faaker See

Rückfragen & Kontakt:

Tourismusverband Villach
Mag. Dr. Andreas Kuchler (Kommunikation)
Bahnhofstraße 3
9500 Villach, Österreich
+43 664 828 53 77
andreas.kuchler@villach.at
www.visitvillach.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T460001