Für Genussspechte und Aktivlinge im Steiermark-Herbst 2020

Die Kühe sind noch auf der Alm, die Kürbisse werden gerade geerntet, die ersten (Wein-) Blätter verfärben sich, Zeit für Neuigkeiten aus dem farbenintensiven Grünen Herz Österreichs.

Graz (OTS) - Es ist angerichtet in den Bereichen Neue Köstlichkeiten, Aktives und Herbstveranstaltungen: Erstmals ein sortenreiner Traubensaft, Bressehühner aus dem Vulkanland, Quinoa aus der Nähe, Weinbauer sein im Urlaub, Mithelfen am Bauernhof, neue Käsesorten, Back-, Knödelform- und Kaffee-Workshops. Man kann aber auch dem Himmel ganz nah sein beim Almenwandern, Picknickwandern sowie beim Kunst- und Literatururlaub. Die Veranstaltungen reichen von der „Jagd nach dem wilden Genuss“ und dem Trüffelfestival in Graz bis zum Storydinner in Bad Gleichenberg, von Jazzfestivals bis zum Kunsturlaub.

Mit 22,2 % Anteil an den Gästeankünften sowie 19,3 % Anteil an den Nächtigungen im vergangenen Kalenderjahr 2019 spielt der Herbsttourismus (Sept.-Nov.) eine wichtige Rolle für die Steiermark.

Insgesamt verbrachten 960.044 Gäste und 2.563.663 Nächtigungen im Herbst 2019 im Grünen Herz Österreichs.
Entwicklung Herbst 2014-2019: 160.243 Gästeankünfte (+20,0 %) sowie 337.678 Nächtigungen (+15,2 %) mehr in 5 Jahren.

Rückfragen & Kontakt:

Für Presserückfragen bei Steiermark Tourismus:
Ute Hödl, T ++43-316-4003-21, ute.hoedl@steiermark.com

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | STE0016