2,3 Mio. Euro für Investitionen in Infektionsprävention an NÖ Gastgeber bereits ausgezahlt

LR Danninger: „Unterstützen NÖ Gastgeber mit bis zu 1.500 Euro für Investitionen in Hygienemaßnahmen, damit sich Gäste nicht nur wohl, sondern auch sicher fühlen“

St. Pölten (OTS/NLK) - Die Förderaktion zur Infektionsprävention unterstützt niederösterreichische Tourismus-, Gastronomie- und Campingbetriebe sowie Ausflugsziele, die Partner der Niederösterreich-CARD oder Mitglieder der Top-Ausflugsziele sind. Darüber hinaus werden auch kategorisierte Privatzimmervermieter mit höchstens zehn Betten gefördert, um in Hygienemaßnahmen zum Schutz vor Covid-19-Infektionen zu investieren. Unterstützungen in der Höhe von bis zu 1.500 Euro werden je nach Betriebsart ausbezahlt.

„Diese Förderaktion zum Schutz unserer Gäste in Niederösterreich wird sehr gut angenommen. Über 2.500 Anträge wurden eingereicht und rund 2,3 Millionen Euro an Fördermittel freigegeben. Gerade jetzt, wo die Zahlen der Covid-Infizierten wieder steigen, unterstützen wir unsere Tourismusbetriebe, um die Hygienemaßnahmen weiter zu optimieren“, sagt Tourismuslandesrat Jochen Danninger und ergänzt: „Ein sehr gutes Beispiel ist der Landgasthof Bärenwirt in Petzenkirchen, geführt von Erich Mayhofer, der seinen Gästen neben Handdesinfektionsspender und Desinfektionsmittel, Einweg-Papier-Speisekarten zur Verfügung stellt, die nach jedem Gast entsorgt werden. Hier fühlen sich die Gäste nicht nur wohl, sondern auch sicher.“

Abgewickelt wird diese Unterstützungsmaßnahme von der Wirtschaftskammer Niederösterreich bzw. beim Landesverband für Urlaub am Bauernhof und Privatzimmervermietung in Niederösterreich. Tourismus-Spartenobmann der Wirtschaftskammer Niederösterreich, Mario Pulker betont: „Die Zusammenarbeit zwischen Land und Sparte funktioniert bestens, die Betriebe erhalten schnell und unkompliziert ihr Geld. Wir hoffen, dass all jene, die noch keinen Antrag gestellt haben, dies rasch nachholen.“

Gefördert werden Investitionen und Hygienemaßnahmen als Schutzmaßnahme gegen Infektionen. Dies sind beispielsweise die Anschaffung von Desinfektionssäulen, berührungslose Spender zur Handdesinfektion, Gesichtsvisiere und Mund-Nasen-Schutz-Masken, Desinfektionsmittel, Glas-/Plexiglaswände - sogenannter „Spuckschutz“, berührungslose Armaturen sowie einzelverpackter Ersatz für Menagen. Der Fördercall endet am 31. Dezember 2020. Es können Investitionen, die ab dem 16. März 2020 getätigt wurden, eingereicht werden.

Gewerbliche Tourismusbetriebe, Campingbetriebe und Ausflugsziele wenden sich an die Wirtschaftskammer Niederösterreich unter der Telefonnummer 02742/851-19611 und unter www.gastwirtnoe.at. Privatzimmervermieter erhalten Informationen beim „Landesverband für Urlaub am Bauernhof & Privatzimmervermietung in Niederösterreich“ unter der Telefonnummer 02758/3110 bzw. unter:
https://www.urlaubambauernhof.at/niederoesterreich-aktuell/foerdercal
l.

Nähere Informationen: Büro LR Danninger, Andreas Csar, Telefon 02742/9005-12253, E-Mail andreas.csar@noel.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Philipp Hebenstreit
02742/9005-13632
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | NLK0002