JP Immobilien erwirbt mit österreichischer Investorengruppe altehrwürdigen Palazzo in Triest

  • Wir stellen schon länger Überlegungen zur Entwicklung von Immobilienprojekten in Norditalien an. Das ist das Ergebnis und nur der erste Schritt in der Verwirklichung unserer langfristigen Strategie. Wir werden diesen großartigen Palazzo mitten in Triest mit rund 40 Millionen Euro umfassend revitalisieren und zu neuem Glanz verhelfen. Ziel ist es, einen zeitgemäßen, multifunktionalen Palazzo mit Strahlkraft für das ganze Viertel zu entwickeln.
    Daniel Jelitzka, Mitbegründer der JP Immobilien Gruppe
    1/2
  • Zur Nutzung des Gebäudes liegen bereits Vorschläge am Tisch. Wir sind dazu in enger Abstimmung mit der Stadt und werden ein bestmögliches Konzept mit dem Schwerpunkt Hospitality erarbeiten und natürlich auch umsetzen
    Ivan Holler, österreichisch-ungarischer Immobilieninvestor
    2/2

Wien (OTS) - 23.10.2020. Eine Gruppe österreichischer Investoren rund um die JP Immobilien Gruppe hat mitten im Zentrum von Triest ein zukunftsträchtiges Immobilienprojekt erworben: Den altehrwürdigen Palazzo Compartimentale. Errichtet gegen Ende des 19. Jahrhunderts ist dieser Prachtbau mit über 19.500m2 ein bedeutender Bestandteil der Triester Altstadt. Gemeinsam werden die Entwickler diesem Gebäude mit einem Investitionsvolumen von rund 40 Millionen Euro zu neuem Glanz verhelfen.

Eine Gruppe österreichischer Investoren hat die Ausschreibung zum Kauf des Palazzo Compartimentale gewonnen und sich somit gegenüber drei weiteren Angeboten durchsetzen können. Zur Gruppe gehören unter anderem Daniel Jelitzka, Mitbegründer der JP Immobilien Gruppe und Ivan Holler, ein österreichisch-ungarischer Immobilieninvestor.

Der Palazzo Compartimentale mit einer Nutzfläche von rund 19.500m2 wurde Ende des 19. Jahrhunderts errichtet und liegt mitten im Zentrum von Triest an der Piazza Vittoria Veneto. Daniel Jelitzka zeigt sich begeistert: „Wir stellen schon länger Überlegungen zur Entwicklung von Immobilienprojekten in Norditalien an. Das ist das Ergebnis und nur der erste Schritt in der Verwirklichung unserer langfristigen Strategie. Wir werden diesen großartigen Palazzo mitten in Triest mit rund 40 Millionen Euro umfassend revitalisieren und zu neuem Glanz verhelfen. Ziel ist es, einen zeitgemäßen, multifunktionalen Palazzo mit Strahlkraft für das ganze Viertel zu entwickeln.

Zu den unterschiedlichen Möglichkeiten in der zukünftigen Nutzung – Hospitality, Wohnungen oder Retail – ist man schon in konstruktiven Gesprächen mit den Beteiligten: „Zur Nutzung des Gebäudes liegen bereits Vorschläge am Tisch. Wir sind dazu in enger Abstimmung mit der Stadt und werden ein bestmögliches Konzept mit dem Schwerpunkt Hospitality erarbeiten und natürlich auch umsetzen“, ist Ivan Holler überzeugt.


Über JP Immobilien

Die JP Immobilien Gruppe ist einer der größten privaten Immobilienentwickler am Wiener Immobilienmarkt. Die Tätigkeitsschwerpunkte lassen sich vereinfacht in fünf Geschäftsfelder teilen: Investment, Development/Bauträger, Vermarktung, Property Management und Anbieter von Immobilieninvestment Produkten. Diese Bereiche bilden im Wesentlichen seit über 25 Jahren die erfolgreichen Säulen der JP Immobilien Gruppe. Bisher hat die JP Immobilien Gruppe rd. 450 Projekte im In- und Ausland entwickelt.

www.jpi.at

Rückfragen & Kontakt:

Michael Penz
Mobil: + 43 664 5321724
E-Mail: penz@gp-ddws.com

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | NEF0005