NEOS Tirol-Landessprecher stellt Hotel als Ausweichquartier für Klassen zur Verfügung

Es gilt alles dafür zu tun, Schulschließungen zu vermeiden!

Innsbruck (OTS) - „Die aktuellen Stunden und Tage sind entscheidend in der Frage der Schulschließungen“, so der pinke Tiroler Klubobmann Dominik Oberhofer: „Für uns ist aber klar: Der Schulbetrieb in den Pflichtschulen muss aufrecht erhalten bleiben!“ Oberhofer, selbst Hotelier, geht deshalb in die Offensive und bietet der Tiroler Bildungsdirektion schnelle, unbürokratische Hilfe an: „Wir stellen ab sofort die derzeit ungenutzten Seminarräume unserer Hotels als sichere Ausweichquartiere für Schulen zur Verfügung!“ So könnte man maßgeblich zur Entflechtung beitragen und die Abstandsregeln besser einhalten. Allein im Innenstadthotel der Familie stünden aktuell 600 m² zur Verfügung, so Oberhofer weiter: „Die Schulen brauchen jetzt Platz. Unsere Räume sind perfekt klimatisiert, verfügen im Gegensatz zu vielen Klassenzimmern auch über sichere Lüftungsanlagen und sind vor allem für den Hybrid-Unterricht im Bereich Oberstufe hervorragend geeignet, weil digital top ausgestattet.“ Jetzt heiße es zusammen zu halten, so der pinke Klubchef: „Zu diesem Schritt sind auch viele meiner Kolleg_innen im ganzen Land bereit und ich werde auch hier weiter Überzeugungsarbeit leisten!“

Rückfragen & Kontakt:

NEOS Tirol Landtagsklub
Edith Reichel
Pressesprecherin
0650/9262999
edith.reichel@tirol.gv.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | NTL0001