Hörl: Seilbahnbranche möchte Verantwortung gegenüber der heimischen Bevölkerung nachkommen!

Verpflegung am Berg muss bei Öffnung sichergestellt sein

Innsbruck (OTS) - Zur aktuellen Situation rund um die Öffnung von Skigebieten betont der Tiroler Wirtschaftsbundobmann und Fachverbandsobmann der Seilbahnen, NR Franz Hörl, nochmals die besondere Bedeutung eines aktiven Wintersportbetriebs in Tirol. „Wir sind keine reine Tourismusattraktion, sondern ein unverzichtbares Angebot für Erholung und Sport für die Tiroler Bevölkerung. Dieser Verantwortung möchten wir auch in diesem Winter nachkommen und setzen uns daher massiv für eine baldige Wiederaufnahme ein“, so Hörl, der auf mehr als 75.000 verkaufte Tickets der drei größten Tiroler Kartenverbünde – Freizeitticket, Snow Card und Tirol Regio Card – verweist (regionale Kartenverbünde nicht berücksichtigt).

Kein Verständnis zeigt er für das ständige Infragestellen des Betriebs aufgrund von Reisewarnungen und Quarantäneregelungen im benachbarten Ausland. „Man muss kein Hellseher sein, um eine touristisch massiv eingeschränkte Wintersaison vorherzusagen. Das ändert aber nichts daran, dass wir für unsere Leute da sein wollen und ihnen ein qualitativ hochwertiges, möglichst flächendeckendes Angebot und sichere Rahmenbedingungen bieten möchten. Wer uns rein auf ein Urlaubsangebot für ausländische Gäste reduziert, der blendet eine Vielzahl an Aspekten in der Diskussion aus. Wir werden jedenfalls weiter intensiv an den Vorbereitungen arbeiten und uns bereithalten. Das sind wir den Tirolerinnen und Tirolern schuldig“, so Hörl. Auch zum Thema Grundversorgung am Berg findet der Tiroler klare Worte. „Das Après-Ski dieses Jahr kein Thema ist, haben wir schon mehrmals betont. Es ist aber unverantwortlich, den Menschen auf 3.000 Metern den Zugang zu einer Stärkung, einer Aufwärmpause oder zu einem Schluck Tee zu verwehren. Eine gewisse Grundversorgung muss bei einer Öffnung der Skigebiete sichergestellt sein“, appelliert Hörl an die Bundesregierung.

Rückfragen & Kontakt:

Österr. Wirtschaftsbund, Landesgruppe Tirol
Patrick Taxacher
Landesgeschäftsführer-Stv.
Mobil: +43 664 210 1978
p.taxacher@wirtschaftsbund-tirol.at
www.wirtschaftsbund-tirol.at
Ing.-Etzel-Straße 17, 6020 Innsbruck

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | WBT0002