Freud live in Miami Beach

Wien (OTS/RK) - Der WienTourismus übertrug live aus dem Sigmund Freud Museum auf die OVR: Miami Beach der Art Basel und macht dem internationalen Kunst-Publikum Lust auf eine Wien-Reise, sobald dies wieder möglich ist.

Nach der international erfolgreichen Netflix-Serie kam Sigmund Freud auch in der Welt der Kunstsammler an. Der WienTourismus widmete dem Erfinder der Psychoanalyse und dem Sigmund Freud Museum seinen Online Showroom auf der diesjährigen OVR: Miami Beach der Art Basel, die heuer von 2.-6. Dezember im Internet stattfand. Eine Online-Führung durch das im September nach einer umfassenden Renovierung und Erweiterung wiedereröffneten Sigmund Freud Museum in der Bergasse 19 und eine virtuelle Live-Diskussion zum Thema „Kunst, Psychoanalyse und Public Health“ brachten dem Premium-Publikum Wiens Kunstschätze und kulturelle Relevanz näher. Für die Dauer der Kunstmesse waren außerdem Werke aus der zeitgenössischen Kunstsammlung des Sigmund Freud Museums, u.a. von Franz West, Heimo Zobernig und Susan Hiller, zu sehen.

Peter Hanke, Präsident WienTourismus
„Auf dem Weg zur Digitalisierungshauptstadt beschreitet Wien auch im Tourismusmarketing innovative Wege und zeigt bewährte hochkarätige Inhalte in neuer Form. Damit verschafft sich Wien einen Startvorteil bei der besonders ausgabenfreudigen kunstaffinen Zielgruppe in den USA und anderen wichtigen Herkunftsmärkten für die Zeit nach der Pandemie.“

Norbert Kettner, Direktor WienTourismus
„Die Marktanteile der Zukunft werden jetzt gemacht, daher arbeiten wir mit virtuellen Formaten und bleiben dran, bis es wieder nach oben geht. Derzeit bringen wir als Broadcaster Wiens Kunstgeschehen online zu unserem internationalen Publikum und schüren die Sehnsucht nach einer Wien-Reise, sobald die wieder möglich ist.“

Monika Pessler, Direktorin Freud Museum
„Das Sigmund Freud Museum in Wien als Kulturstandort und als "Ursprung der Psychoanalyse" bietet einen Treffpunkt und eröffnet - seinem historischen Mandat entsprechend - einen Sprach-Raum, der einen breiten gesellschaftspolitischen Diskurs ermöglicht: Analyse der Gegenwart mit Blick auf die Vergangenheit, um die Ergebnisse dieser Diskussionen für die Entwicklung unserer Zukunft zu nutzen. Dies erfordert einen interdisziplinären Ansatz, das Zusammenspiel verschiedener Kompetenzen, um ein möglichst breites Spektrum und einen möglichst großen Aktionsradius zu erreichen. Psychoanalyse und Kunst sind wichtige soziale Einflussfaktoren - in diesem Sinne können beide Disziplinen auch als Werkzeuge angesehen werden, um unserer Existenz Sinn zu verleihen - und dies ist - wie wir wissen mehr denn je - ein absolutes Bedürfnis für uns alle.“

Live und “digital always on” mit Kulturhighlights

Der WienTourismus strahlt seit Juli Wiens Highlights in für sein internationales Publikum produzierten Formaten im Internet aus. Die Serie „Vienna Showcase“ führt regelmäßig zu Wiens kulturellen Schätzen. Die neueste Folge zeigte das unlängst wiedereröffnete Sigmund Freud Museum und eine Live-Diskussion mit der Direktorin des Freud Museums Monika Pessler, dem Künstler Markus Schinwald und dem Psychoanalytiker und Leiter der Universitätsklinik für Psychoanalyse und Psychotherapie an der Medizinischen Universität Wien Stephan Doering zum Thema „Kunst, Psychoanalyse und Public Health“. Jede Folge wird als Online-Event für internationale JournalistInnen und die Reisebranche auf YouTube gestreamt und erreicht dabei MultiplikatorInnen in den 17 aktiv vom WienTourismus bearbeiteten Märkten.

Für die reiseaffine Zielgruppe, die derzeit nicht nach Wien kommen kann, führt der WienTourismus außerdem regelmäßig Live-Walks auf seinem Instagram-Kanal durch. Jede Folge widmet sich einem speziellen Thema – von Hinterhöfen im 1. Bezirk über Highlights des Wiener MuseumsQuartiers bis zu Weihnachtsstimmung in der Innenstadt. Alle Insta-Walks gibt es zum Nachsehen auf Instagram-TV IGTV.

Links

Diese Medien-Info inkl. Pressefotos zum Download:
https://b2b.wien.info/de/presse/unternehmens-presse-info/2020/freud-live-in-miami-beach

Allgemeine Wien-Bilder in Druckauflösung: https://foto.wien.info

Art Basel

Art Basel wurde 1970 von Galeristen aus Basel gegründet und veranstaltet heute die bedeutendsten Kunstmessen für Moderne und zeitgenössische Kunst mit Messen in Basel, Miami Beach und Hongkong. Jede Messe wird durch die Gastgeberstadt und -region geprägt und ist somit einzigartig. Das spiegelt sich auch in der Liste der teilnehmenden Galerien, den ausgestellten Werken und dem Rahmenprogramm wider, das für jede Auflage in Zusammenarbeit mit den Institutionen vor Ort erstellt wird. Das Engagement von Art Basel hat sich über die Kunstmessen hinaus durch neue digitale Plattformen wie Art Basels Online Viewing Rooms und neue Initiativen wie The Art Basel and UBS Global Art Market Report und The BMW Art Journey erweitert. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte artbasel.com.

Rückfragen & Kontakt:

Walter Straßer
Pressesprecher WienTourismus
Tel. +43 - 1 -211 14 – 111
walter.strasser@wien.info

Verena Hable
Stv. Pressesprecherin WienTourismus
Tel. +43 - 1 -211 14 – 363
verena.hable@wien.info

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | NRK0003