Vom Parkplatz bis zur Piste: KitzSki ist für den Winter bereit

Mit mehr als 40 geöffneten Bahnen zwischen dem Hahnenkamm und Resterkogel startet die Bergbahn Kitzbühel am 24. Dezember in die neue Skisaison.

Kitzbühel (OTS) - Mit mehr als 40 geöffneten Bahnen zwischen dem Hahnenkamm und Resterkogel startet die Bergbahn Kitzbühel am 24. Dezember in die neue Skisaison. Um die Gesundheit der Gäste und Mitarbeiter zu schützen, wurde ein umfangreiches Sicherheitspaket geschnürt. Zusätzliche attraktive Angebote sollen die Wintersportler ansprechen. Neu ist in diesem Jahr der 3S Winterwanderweg.

Kitzbühel | Kirchberg | Mittersill. Am 24. Dezember startet die Bergbahn Kitzbühel in die Wintersaison 2020/21. „Noch nie waren die Sehnsucht und der Wunsch nach Bewegung in der Natur so groß“, sagt Dr. Klaus Winkler, Bürgermeister von Kitzbühel und Aufsichtsratsvorsitzender der Bergbahn Kitzbühel. „Dieser Winter wird anders verlaufen als gewohnt. Wir nützen alle Möglichkeiten, die uns zur Verfügung stehen. Dieses Bemühen ist wichtig, um die wirtschaftliche Vitalität zu erhalten und das Vertrauen zu bewahren, welches uns unsere Gäste und Partner entgegenbringen.“

KitzSki kennenlernen

Zum Start wird KitzSki mehr als 40 Liftanlagen zwischen dem Hahnenkamm und Resterkogel in Betrieb nehmen. „Alle, die Lust auf unser vielfach prämiertes Skigebiet haben, bekommen in den Weihnachtsferien die optimale Gelegenheit, KitzSki noch besser kennenzulernen“, betont
Mag. Anton Bodner, Vorstandsvorsitzender der Bergbahn Kitzbühel. „Unsere Gäste werden ein noch nie dagewesenes Freiheitsgefühl auf unseren Pisten erleben. Wartezeiten wird es kaum geben. Hinzu kommt das vielfältige Angebot für Winterwanderer, Langläufer, Rodelfans und Skitourengeher“, so Mag. Anton Bodner.

Auch bei den Preisen reagiert KitzSki auf die besondere Situation in diesem Winter. Bis zum 10.01.2021 erhalten Erwachsene das Tagesticket um € 44,50. Jugendliche zahlen in diesem Zeitraum nur € 30,00/Tagesticket und Kinder nur € 20,00/Tagesticket. „Wir empfehlen unseren Gästen, ihre Lifttickets bereits vorab in unserem Online-Shop unter shop.kitzski.at zu kaufen.“

Sicher vom Parkplatz bis zur Piste

Um die Sicherheit von den Gästen und Mitarbeitern zu gewährleisten, hat KitzSki ein umfangreiches Maßnahmenpaket geschnürt. Aufsteller, Lautsprecherdurchsagen und eigens dafür geschultes Personal erinnern die Gäste daran, Abstand zu halten und den Mund-Nasen-Schutz zu tragen – das ist verpflichtend in den öffentlichen Bereichen, in den Zu- und Ausstiegen sowie in den Seilbahnen. Die Gondeln werden nur zur Hälfte der zulässigen Kapazität ausgelastet. Die Gondeln werden regelmäßig mit Kaltvernebelung und die Kabinen der Horngipfelbahn mit UV-C Licht desinfiziert.

Rund 35 sanitäre Anlagen stehen im gesamte Skigebiet flächendeckend zur Verfügung. Sie sind entsprechend ausgeschildert, befinden sich im Bereich ausgewählter Seilbahnanlagen
(Tal- oder/und Bergstation) oder in Bergrestaurants. Die Bewirtung durch die Gastronomie am Berg ist bis 7. Jänner 2021 gesetzlich nicht möglich, Take-away-Lösungen werden angeboten.

Neuer 3S Winterwanderweg, Langlaufloipen und Pisten-Skitouren

Mit dem neuen 3S Winterwanderweg antwortet KitzSki auf den Trend, dass immer mehr Menschen den Winter auch abseits der Pisten aktiv nutzen wollen. „Der neue 3S Winterwanderweg führt von der Bergstation der Wagstättbahn bis zur Bergstation der 3S-Bahn auf der Wurzhöhe“, erklärt Mag. Christian Wörister, Vorstand der Bergbahn Kitzbühel. Dass eine solche Investition für den wirtschaftlichen Erfolg der Bergbahn notwendig ist, bestätigt Walter Astl, Vorstand der Bergbahn Kitzbühel. „Die Nachfrage nach alternativen Winterangeboten wie Langlaufen und Pisten-Skitourengehen steigt. Darum ist es wichtig, die geeignete Infrastruktur für unsere Gäste zu schaffen,“ so Walter Astl.

Für Langläufer hat KitzSki die Höhenloipen auf dem Kitzbüheler Horn und am Resterkogel im Programm. Auch für Skitourengeher gibt es in diesem Winter Neuigkeiten. KitzSki beteiligt sich mit drei Routen an der Pisten-Skitouren Initiative des Landes Tirol. Die drei Pisten-Skitouren von KitzSki werden separat ausgeschildert. „Auf diesen Routen können die Skitourengeher sicher sein, dass sie auf genehmigten Wegen unterwegs sind“, sagt Mag. Christian Wörister.

Rückfragen & Kontakt:

Bergbahn AG Kitzbühel
Elisabeth Laiminger
Presse/Marketing
+436646118804
e.laiminger@kitzski.at
press.kitzski.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | BBK0002