Die Sisi-Sonderausstellung wird verlängert!

Die Sisi-Sonderausstellung geht in Schloss Niederweiden und Schloss Hof vom 13. März bis 26. Oktober 2021 in die Verlängerung und wird um einen Ausstellungsbereich erweitert.

Schloßhof (OTS) - Durch eine gezielte Ankaufspolitik innerhalb der vergangenen zwanzig Jahre konnte die Schönbrunn Group die hauseigene Kaiserin-Elisabeth-Sammlung ständig erweitern. Mittlerweile umfasst diese rund 1.500 Objekte und bildete auch den Grundstein für das von der Schönbrunn Group im Jahr 2004 in den Kaiserappartements der Wiener Hofburg eröffnete und seither überaus erfolgreiche Sisi Museum, das mittlerweile fast ausschließlich mit Objekten aus der eigenen Sammlung bespielt wird. Der Umfang der Sammlung ermöglicht auch die Sisi-Sonderausstellung, die in Schloss Niederweiden rund 400 ausgewählte Exponate zeigt, vielfach aus dem persönlichen Besitz der Kaiserin. „Die Ausstellung macht unsere Kulturschätze, das große kulturelle Erbe Österreichs auf eindrucksvolle Weise an einem historischen Ort zugänglich und ist ein berührendes Erlebnis mit einer Fülle an authentischen und persönlichen Gegenständen der Kaiserin Elisabeth“, so Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort Margarete Schramböck.

Von Schmuck, Kleidung und Schuhen bis hin zu Gemälden und Skulpturen, diese Objekte bringen den Gästen die faszinierende und facettenreiche Persönlichkeit Elisabeths näher und geben fernab von Mythen und Klischees authentische Einblicke in das Leben und Wirken der Kaiserin. Die Objekte zeugen von Freud und Leid, Sehnsüchten, Ängsten und Schicksalsschlägen einer Kaiserin, die viele Menschen auch heute noch in ihren Bann zieht. Klaus Panholzer, Geschäftsführer der Schönbrunn Group: „Wir freuen uns über den großen Erfolg dieser besonderen Ausstellung, die von unserer wissenschaftlichen Abteilung liebevoll kuratiert wurde, und wollen mit der Ausstellungsverlängerung den Gästen nochmals die einzigartige Kaiserin-Elisabeth-Sammlung präsentieren und sie für das imperiale Erbe begeistern.“

„Sisi – Mensch & Majestät“

In Schloss Niederweiden wird in der Ausstellung ein besonderes Augenmerk auf die Rolle Elisabeths als beschützende, wohltätige Kaiserin gelegt. Auch ein Streifzug in ihre Kindheit in Bayern wird unternommen. Darauf aufbauend wird die Geschichte ihrer jungen Liebe zu Kaiser Franz Joseph mithilfe zahlreicher Porträts, Lithografien und Büsten erzählt. Die Vermählung des Kaiserpaares leitet zu Elisabeths Leben am Wiener Hof mit seinen strengen Hofregeln und ihrer kaiserlichen Familie über. Die Schwiegermutter und Tante Erzherzogin Sophie versuchte Elisabeth zu unterstützen, aber auch die Kaiserin nach ihren Vorstellungen zu formen und zu lenken. Der Erzherzogin wird in der Ausstellung ein eigener Bereich gewidmet.

Aus der Ehe mit Kaiser Franz Joseph gingen drei Töchter und ein Sohn hervor. Deren Biografien werden ebenso wie der Tod und die Trauer in Elisabeths Leben beleuchtet. Dabei steht nicht der gewaltsame Tod der Kaiserin im Zentrum, sondern der Schmerz der Mutter, die zwei ihrer Kinder – Sophie und Rudolf – zu Grabe tragen musste. Außerdem wird ihrem Ruf als „makellose“ Schönheit und „Modeikone“ nachgegangen. Um Schicksalsschläge aufzuarbeiten und den Intrigen am Wiener Hof zu entkommen, konzentrierte sich Elisabeth auf sich selbst und auf ihr Erscheinungsbild, dem sie viele Stunden des Tages widmete. Die Ausstellung setzt sich zudem mit Elisabeth als Reisende auseinander, die sehr daran interessiert war, ferne Länder und fremde Kulturen kennenzulernen und der das Reisen darüber hinaus ein freieres Leben ermöglichte.

Auch Elisabeths letzten Jahren an der Seite Franz Josephs und ihrem Nachwirken widmet sich die Ausstellung. Elfriede Iby, wissenschaftliche Leiterin der Schönbrunn Group: „Jedes einzelne Objekt in der Ausstellung erzählt Geschichte und Geschichten und zeigt die Besonderheit und den Reichtum der Kaiserin-Elisabeth-Sammlung.“

Neues Ausstellungshighlight – Sisi als Medienstar

Elisabeths Leben mit all seinen Höhen und Tiefen fasziniert bis heute und wird nicht zuletzt deshalb auf der Bühne und im Film immer wieder thematisiert. Ein neuer Ausstellungsbereich befasst sich in Schloss Niederweiden mit der medialen Aufarbeitung der historischen Persönlichkeit „Kaiserin Elisabeth“ im Film und auf der Bühne – unvergessen die Filme von Ernst Marischka aus den 1950er Jahren mit Romy Schneider als Kaiserin Elisabeth und Karlheinz Böhm als Kaiser Franz Joseph in den Hauptrollen. Keine andere Filmproduktion hat das Bild der Kaiserin Elisabeth so nachhaltig geprägt und zur Mythenbildung rund um die Kaiserin beigetragen wie die Sissi-Trilogie von Ernst Marischka. Highlight des neuen Ausstellungsbereichs ist die Präsentation der spektakulären Kostüme des Erfolgs-Musicals „Elisabeth“ der Vereinigten Bühnen Wien, das im Sommer 2021 im Ehrenhof von Schloss Schönbrunn, dem Originalschauplatz, als konzertante Aufführung zu sehen ist.

„Sisis Sohn Rudolf“

In Schloss Hof erwartet die BesucherInnen exklusiv ein zweiter Ausstellungsteil, dessen Schwerpunkt auf dem Kronprinzen Rudolf liegt, Elisabeths einzigem Sohn. Angefangen bei seiner Jagdleidenschaft über sein ausgeprägtes naturwissenschaftliches Interesse bis hin zu seinem Verhältnis zu Frauen und seiner Leidenschaft am Reisen – die Ausstellung rückt die private Seite des Kronprinzen in den Mittelpunkt. Die Ausstellung spannt dabei immer wieder einen Bogen zu Kaiserin Elisabeth. Mutter und Sohn waren sich in vielen Facetten durchaus ähnlich. Beide teilten das Interesse an der Natur oder die Freude am Reisen, wenngleich sich diese Gemeinsamkeiten unterschiedlich manifestierten. In der Ausstellung wird auf die charakterlichen Ähnlichkeiten der beiden immer wieder hingewiesen. Es wird aber auch der Frage nachgegangen, was von Rudolf blieb beziehungsweise von ihm in die Erinnerungskultur eingegangen ist.

Sisi Ticket Deluxe – Mit Sisi auf Reisen

Bis 26. Oktober 2021 ist zeitlich begrenzt wieder das beliebte Sisi Ticket Deluxe an allen Kassen und online unter www.imperialtickets.com erhältlich und einlösbar. Mit dem Kombiticket begeben sich die Gäste auf Kaiserin Elisabeths Spuren und können alle Standorte der Schönbrunn Group um 36 € statt 65,50 € besuchen – vier Erlebnisse zum Preis von drei.

Ausstellungsort:
Sisi – Mensch & Majestät: Schloss Niederweiden, 2292 Niederweiden 1
Sisis Sohn Rudolf: Schloss Hof, 2294 Schloßhof 1
www.schlosshof.at

Ausstellungsdauer:
13. März bis 26. Oktober 2021

Öffnungszeiten:
Siehe unter www.schlosshof.at

KuratorInnen:
„Sisi – Mensch & Majestät“: Olivia Lichtscheidl, Michael Wohlfart
„Sisis Sohn Rudolf“: Katrin Harter, Martin Mutschlechner

Projektleitung und Koordination:
Elfriede Iby

Ausstellungsführungen:
„Sisi – Mensch & Majestät“ – Schloss Niederweiden
Führung:
Samstag, Sonntag, Feiertag um 11:00, 14:00 und 16:00 Uhr. Dauer: ca. 1 Stunde

Familienführung:
Samstag, Sonntag, Feiertag um 12:30 Uhr. Dauer: ca. 1 Stunde

KuratorInnenführung mit Olivia Lichtscheidl oder Michael Wohlfart:
27.3., 17.4., 8.5., 12.6., 10.7., 14.8., 18.9. und 16.10.2021 um 11:30 und 14:30 Uhr. Dauer: ca. 1,5 Stunden

Eddy Franzen, der „Sisi im Film und Musical“-Experte, führt durch den neuen Ausstellungsteil „Sisi als Medienstar“:
27.3., 17.4., 8.5., 12.6., 10.7., 14.8., 18.9. und 16.10.2021 um 13:00 Uhr. Dauer: ca. 1,5 Stunden

„Sisis Sohn Rudolf“ – Schloss Hof
Führung:
Täglich um 11:00, 12:30, 14:00 und 16:30 Uhr. Dauer: ca. 1 Stunde

KuratorInnenführung mit Katrin Harter oder Martin Mutschlechner:
27.3., 17.4., 8.5., 12.6., 10.7., 14.8., 18.9. und 16.10.2021 um 11:30 und 14:30 Uhr. Dauer: ca. 1,5 Stunden

Tipp:
„Sissi im Film“-Tour im Möbelmuseum Wien

Publikation:
„Sisi – Mensch und Majestät“ von Olivia Lichtscheidl und Michael Wohlfart. Herausgeber: Schloß Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.m.b.H. 1. Auflage 2020. Erhältlich in den Shops von Schloss Hof und Schloss Niederweiden um € 14,90.

Eintritt:
Ticket gilt für Schloss Hof und Schloss Niederweiden (ab 13. März 2021):
Erwachsene € 18,00 / Kinder (6–18 Jahre) € 10,00 / Familie (2 Erwachsene + max. 3 Kinder) € 46,00
Führungsaufpreis: € 3,00 pro Person. Aufpreis KuratorInnenführung: Erwachsene € 6,00, Kinder (6–18 Jahre) € 3,00
TIPP: Mit Jahreskarte besonders günstig: Erwachsene € 37,00 / Kinder (6–18 Jahre) € 21,00

Nähere Informationen und Reservierung sowie Anreisemöglichkeiten und aktuelle Sicherheitsrichtlinien unter +43 2285 20 000, office@schlosshof.at und www.schlosshof.at

Weiterführende Informationen und ausgewähltes Bildmaterial finden Sie unter www.schoenbrunn-group.com/presse

Die Schönbrunn Group vereint unter ihrem Dach die meistbesuchten Attraktionen und Angebote des imperialen Erbes Österreichs: das Schloss Schönbrunn, das Möbelmuseum Wien, das Sisi Museum, die Kaiserappartements und die Silberkammer in der Wiener Hofburg sowie Schloss Hof und Schloss Niederweiden. Die Schönbrunn Group ist mit der Erhaltung und Revitalisierung der anvertrauten Kulturgüter sowie der Gestaltung neuer Kulturvermittlungsformate und Entwicklung neuer Geschäftsfelder betraut. Die dafür notwendigen Mittel werden zur Gänze aus selbst erwirtschafteten Erlösen aufgebracht. Zentrale Aufgabe und Passion sind, die Menschen für das imperiale Erbe und die Welt der Habsburger zu begeistern, ob direkt vor Ort an den Standorten der Schönbrunn Group oder begleitend über das digitale Angebot. Die Standorte der Schönbrunn Group sind führende Tourismusdestinationen sowie beliebte Freizeitziele und Naherholungsgebiete.

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Petra Reiner
Stabstelle und Leitung Unternehmenskommunikation
Pressesprecherin
Tel.: +43 1 811 13 461
E-Mail: reiner@schoenbrunn-group.com

Mag.a Evelyn Larcher
Unternehmenskommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +43 1 811 13 340
E-Mail: larcher@schoenbrunn-group.com

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | Z860002