Österreichische Start-Up Airline mischt die Reisebranche mit Flatrate Flügen auf

SupremeFly ist eine virtuelle Fluggesellschaft (VU), welche ab Sommer 2021 Abonnements zum Fliegen anbieten möchte. Ganz besonders verlockend - der Preis!

Warum für jedes Ticket extra zahlen? Wir zahlen überall monatliche Pauschalen - das muss auch beim Fliegen möglich sein
Dipl. BW Ahmed Taieb, Geschäftsführers von SupremeFly

Wien (OTS) - Das österreichische Start-Up "SupremeFly" möchte ab kommendem Sommer Flüge von Bratislava an bis zu 12 Destinationen im EMEA Raum zur Flatrate anbieten. Dem Kunden wird die Möglichkeit gegeben sich zwischen drei Abonnements zu entscheiden mit denen jeweils 4 mal, 8 mal oder unbegrenzt im Monat an die von SupremeFly angebotenen Destinationen geflogen werden kann. Das Handgepäck ist inkludiert. Verpflegung an Bord gibt es gegen Aufpreis oder in dem Abonnement "Business" ab €699.- monatlich inkludiert. Das günstigste Abonnement ist schon ab €69.- monatlich zu haben. Die Flüge sollen mit einem Airbus A-321, ab Bratislava (BTS), an zwölf Destinationen abgewickelt werden, darunter: Berlin, Rom, Frankfurt am Main, Zürich, London, Amsterdam, Zagreb, Dubai, Berlin, Istanbul, Barcelona und Istanbul. SupremeFly legt großen Wert auf die Förderung des Stadttourismus innerhalb Europas und hat die angegebenen Destinationen deshalb ganz bewusst ausgewählt. Saisonale Destinationen sind Marrakesch, Kairo, Tunis und Jeddah. Parallel zu dem viel diskutierten "Green Pass" hat SupremeFly bereits einen COVID-19 Bereich in das Kundenprofil integriert, in dem dem Kunden bereits die Möglichkeit gegeben wird den COVID-19 Test hochzuladen und jederzeit abzurufen, das involvierte Flugpersonal wird automatisch über den Status des Passagiers informiert. Beim Thema Sicherheit ist SupremeFly also ganz vorne dabei.

"Warum für jedes Ticket extra zahlen? Wir zahlen überall monatliche Pauschalen - das muss auch beim Fliegen möglich sein", so die Vision des dreißigjährigen Geschäftsführers von SupremeFly Dipl. BW Ahmed Taieb.

Wie sehr dieses neuartige Konzept ankommt, wird sich in den kommenden Monaten zeigen. 1216 Voranmeldungen verzeichnet die Website – 25.000 sind notwendig um den kompletten Flugplan umzusetzen.

Link zur unverbindlichen Registrierung
Registrierungen werden bei der erreichten Anzahl an Vornameldungen über den Verkauf von Abonnements per E-Mail informiert.
Unverbindlich registrieren

Rückfragen & Kontakt:

Alexander Stahl
Sales, Marketing
office@supremefly.com
+436604049860

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | NEF0002