Grüner Pass: Für Austrian Leading Sights - Ticket aus der Krise

Austrian Leading Sights sagt der Regierung seine Unterstützung bei der Einführung des Grünen Passes als einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg zurück zur Normalität zu.

Wien (OTS) - Nach Ankündigung der EU-Kommission und der Bundesregierung eröffnet dieser digitale Nachweis getesteten, geimpften und genesenen Personen von Covid-19 die lang ersehnte Reisefreiheit.

Auch Austrian Leading Sights begrüßt die Idee des Grünen Passes und sieht ihn, nicht nur für die Tourismusbranche, als Ticket aus der Krise. Der grüne Pass weckt neue Zuversicht und bedeutet für viele Menschen den Rückgewinn ihres ersehnten Alltags, Freiheit und einen großen Schritt Richtung Normalität.

Austrian Leading Sights plädiert für schnellstmögliche Umsetzung

Nach Angaben der Regierung soll der Grüne Pass in Österreich im Laufe des Mai in Kraft treten. Klaus Panholzer, Präsident von Austrian Leading Sights, befürwortet diesen Umsetzungsplan: „Die Branche ist zu jedem Zeitpunkt bereit Öffnungsschritte zu unternehmen. Es mangelt weder an Kompetenz noch an Technologie oder Präventionskonzepten.“

Der Besuch der heimischen Sehenswürdigkeiten ist eines der wichtigsten Reisemotive für nationale und internationale Gäste. Alles ist bereit und wartet auf den Startschuss der Regierung Individual- und Gruppenreisen wieder zu ermöglichen. Diese kann hierbei mit der vollen Unterstützung von Austrian Leading Sights rechnen.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. (FH) Florian Felder
f.felder@austrianleadingsights.at
+43 664 52 08 967

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | ALS0002