ÖHV-Reitterer zu Impfprioritäten in der Wirtschaft: Je mehr Gäste- und Kundenkontakt, umso schneller!

Volle Unterstützung für WKÖ-Offensive für mehr Sicherheit und Vertrauen

Wien (OTS) - Völlige Zustimmung für die Forderung von Wirtschaftskammerpräsident Mahrer nach mehr Tempo bei der Durchimpfung kommt von Michaela Reitterer, Präsidentin der Österreichischen Hoteliervereinigung: „Auch die Unterstützung der Wirtschaftskammer bei der Abwicklung kann nur helfen.“

Entscheidende Faktoren für Vorreihung: Gästekontakt und wirtschaftliche Erholung

Es gab bisher keine Infektionen in Tourismus und Handel, Reitterer will die Sicherheit für Mitarbeiter und Gäste noch steigern mit einer klaren Priorisierung: „Wo die wirtschaftlichen Schäden am größten sind und die Erholung am dringendsten nötig, wo es direkten Kunden- und Gästekontakt gibt, brauchen wir die Durchimpfung am schnellsten.“ Tourismus und Handel sollten vorgezogen werden: „Je mehr Kunden- und Gästekontakt, umso schneller soll geimpft werden. Das ist klar.“

Weitere Pressemeldungen und Bildmaterial unter www.oehv.at/presse

Rückfragen & Kontakt:

Martin Stanits
Leiter Public Affairs | Unternehmenssprecher
T: +43 664 516 08 31
martin.stanits@oehv.at
www.oehv.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T150002