Sicher unterwegs: Ab 28. Mai fährt FlixBus wieder 10x täglich Graz-Wien

Wien (OTS) -

  • Dr. Richard nimmt den FlixBus Betrieb für die Strecke Graz-Wien wieder auf
  • Sicher reisen durch umfassendes Hygienekonzept
  • Erste Verbindungen ab 28. Mai 2021 jetzt buchbar
  • Aktion zum Restart: alle Fahrten um 5 Euro im Zeitraum 28.5.-6.6.2021

Nach der Corona bedingten Pause nimmt Dr. Richard unter der Flagge FlixBus am 28. Mai die erfolgreiche Schnellbus-Verbindung Graz-Wien wieder auf. Dank umfangreicher Hygienemaßnahmen können die Fahrgäste guten Gewissens einsteigen. Für eine sichere und gleichzeitig umweltfreundliche Fahrt ist gesorgt. Im Zeitraum 28.5. bis 6.6.2021 können sich die Gäste zudem über den Aktionspreis von 5 Euro pro Fahrt freuen.

Erfolgreiches Verkehrsprojekt nimmt wieder Fahrt auf

Dr. Richard, Österreichs größtes privates Busunternehmen, begann 2014 mit FlixBus mit der Schnellbus-Strecke Graz-Wien eine Erfolgsgeschichte mit enormen Nutzungszahlen. „Wir haben damit viele Fahrgäste vom Auto in den Bus geholt, mehr als von der Bahn“, erinnert sich Dr. Ludwig Richard, Geschäftsführer der Dr. Richard Firmengruppe, einem österreichischen Familienunternehmen mit jahrzehntelanger Tradition. Aufgrund der Corona Pandemie stand der Betrieb mehrere Monate still. Ab Ende Mai steht die direkte Busverbindung wieder 10x täglich zur Verfügung. „Wir gehen davon aus, dass die Nachfrage groß ist und wir das Intervall rasch steigern können“, ist DI (FH) Dominik Raithofer, der Geschäftsführer des steirischen Betriebs der Dr. Richard Firmengruppe, überzeugt.

FlixBus wird Reisenden wie gewohnt kostengünstige und umweltfreundliche Mobilität bieten. Nach dem Lockdown sehnen sich die Menschen nach Ortsveränderung. „Mit der Wiederaufnahme der FlixBus Verbindung Graz-Wien steht einem Städteausflug oder dem Besuch von Familie und Freunden nichts mehr im Weg“, freut sich Dr. Ludwig Richard. Auch über die Öffnung der FlixBus Verbindung Graz-Wien Flughafen wird bereits nachgedacht.

Umfangreiches Hygienekonzept sorgt für eine sichere Fahrt

Zur Wiederaufnahme der Strecke wurde in enger Zusammenarbeit mit Experten ein ausgeklügeltes Hygienekonzept erarbeitet. Selbstverständlich werden alle gesetzlichen Vorgaben umgesetzt. So wird jeder Bus nach der Fahrt gewissenhaft desinfiziert und gereinigt. Desinfektionsmittel wird auch an Bord für die Fahrgäste bereitgestellt. Das Tragen einer FFP2 Maske ist während der gesamten Fahrt Pflicht. Über die Hygienemaßnahmen wird auch im Bus informiert.

Neben den Hygienevorkehrungen ist der Bus per se ein sicheres Reisemittel. Die Klimaanlagen haben spezielle Partikelfilter, welche die Keime und Viren aus den Aerosolen zerstören. „Außerdem ist während der gesamten Corona-Krise kein Fall dokumentiert, in dem der Bus Ausgangspunkt eines Clusters gewesen wäre“, betont Dr. Ludwig Richard.

Umweltfreundlich – doppelt gutes Gewissen beim Busfahren

Die Fahrgäste können guten Gewissens einsteigen. Nicht nur aufgrund der umfassenden Sicherheitsmaßnahmen, sondern auch weil sie die Umwelt schonen. Mit dem Bus ist man ökologisch viel nachhaltiger unterwegs als mit dem PKW. „Der öffentliche Verkehr wird als Teil der Lösung der Klimakrise wahrgenommen und immer mehr in Anspruch genommen. Daran wird auch Corona nichts ändern“, ist sich Dr. Ludwig Richard sicher.

Attraktiver Preis zum Neustart: 5 € für alle Fahrten

Tickets können bequem online auf www.flixbus.at gekauft werden. Auch an einigen Stellen in Graz wie Mobil Zentral (Jakoministraße) können Tickets erworben werden. Ebenso zählen alle Filialen der Columbus Reisebüros zu den Verkaufsstellen. Tickets können auch direkt beim Busfahrer erworben werden. Die Fahrpreise variieren je nach Buchungszeitpunkt und Auslastung des Busses zwischen 9 und 19 Euro. Im Zeitraum 28.5. bis 6.6.2021 profitieren alle Fahrgäste vom attraktiven Aktionspreis: zum Neustart kostet jede Fahrt 5 Euro.

Über die Dr. Richard Firmengruppe

Das größte eigentümergeführte Busunternehmen im deutschsprachigen Raum betreibt mittlerweile in seiner Firmengruppe mit 18 operativ tätigen Verkehrsbetrieben mehr als 1.000 Autobusse, rund drei Viertel davon sind im Linienverkehr im Einsatz. Mit rund 1.500 MitarbeiterInnen wurden in 27 Betriebshöfen 2020 rund 122 Mio. Euro Jahresumsatz erzielt. Die Dr. Richard Gruppe wird als Familienbetrieb in dritter Generation von Dr. Ludwig Richard gemeinsam mit seinem Führungsteam geleitet. Mehr Informationen unter richard.at.

Über FlixBus
FlixMobility ist ein Mobilitätsanbieter und bietet unter den Marken FlixBus und FlixTrain eine neue Alternative, um bequem, preiswert und umweltfreundlich zu reisen. Dank eines einzigartigen Geschäftsmodells und innovativer Technologie hat das Startup innerhalb kürzester Zeit Europas größtes Fernbusnetz etabliert und integrierte 2018 die ersten grünen Fernzüge. Seit dem Start 2013 verändert FlixMobility die Art durch Europa zu reisen und hat tausende neue Arbeitsplätze in der Branche geschaffen.

Von Standorten in Europa übernimmt das FlixMobility Team Technologieentwicklung, Netzplanung, Betriebssteuerung, Marketing & Vertrieb und kümmert sich um Qualitätsmanagement und die stetige Weiterentwicklung des Produkts. Buspartner aus dem regionalen Mittelstand verantworten den täglichen Linienbetrieb und die grüne FlixBus-Flotte. So fungiert in Österreich für die Linien Graz-Wien sowie Graz- Flughafen Wien die Dr. Richard Firmengruppe als Partner.


Rückfragen & Kontakt:

Katharina Brodowicz, MA
Dr. Richard Gruppe
Leitung Marketing & PR
0664 / 814 14 85
katharina.brodowicz@richard.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | EUP0001