Köstinger: Österreich unter Vorreitern bei Umsetzung des Grünen Passes

Nationalrat beschließt gesetzliche Grundlage für Grünen Pass: Nationale Umsetzung startet im Juni

Wien (OTS) - "Der Grüne Pass wird digital! Heute beschließt der Nationalrat die gesetzliche Grundlage für die nationale Umsetzung. Damit gehört Österreich zu den EU-Ländern, die den digitalen Grünen Pass am schnellsten realisieren", freut sich Tourismusministerin Elisabeth Köstinger. Ab Anfang Juni wird dieses Eintrittsticket für mehr Freiheit und Sicherheit in Österreich einsetzbar sein. "Ich freue mich, dass nun auch die SPÖ eingelenkt hat und die Umsetzung unterstützt."

"Wir werden den digitalen Grünen Pass damit schon einige Wochen vor dem europaweiten Start nützen können", betont Köstinger im Vorfeld des Nationalrats-Beschlusses. "Ab Anfang Juni kann mittels digitalem Grünen Pass etwa am Handy nachgewiesen werden, ob man getestet, geimpft oder genesen ist. Damit wird auch den Betrieben die Überprüfung erleichtert, da die Nachweise zukünftig mit QR-Codes ausgestattet sind. Somit ist er genau das richtige Instrument, um unser gesellschaftliches Leben mit den Öffnungen wieder hochzufahren – benutzerfreundlich und unter Wahrung höchster Datenschutzanforderungen", so Köstinger. Ergänzend zu dieser neuen digitalen Nachweismöglichkeit werden die bisherigen Papier-Nachweise natürlich auch weiterhin gültig sein.

"Wir haben von Anfang an gesagt, dass der Grüne Pass national als Zutrittsnachweis für den Besuch von Gastronomie, Hotellerie, Freizeit- und Veranstaltungsbetriebe gelten soll. Das gilt bereits jetzt – mit dem heutigen Nationalrats-Beschluss wird der Grüne Pass zusätzlich digital einsetzbar. Wir haben uns seit Monaten dafür stark gemacht, dass der Grüne Pass in ganz Europa gültig und lesbar sein soll. Für die Wiederherstellung der Reisefreiheit ist das essentiell", so Köstinger. "Unsere Bemühungen haben sich gelohnt: Die Europäische Union ist unseren Vorschlägen gefolgt und hat sich auf die europaweite Umsetzung ab Sommer geeinigt. Das ist für uns als Tourismusland gerade im Hinblick auf die Sommersaison ein wichtiger Schritt", betont Köstinger und ist überzeugt: "Der digitale Grüne Pass kommt national und europaweit genau zur richtigen Zeit, um größtmögliche Freiheit unter Wahrung größtmöglicher Sicherheit zu schaffen."

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus
Daniel Kosak
Pressesprecher der Frau Bundesministerin
0171100606918
daniel.kosak@bmlrt.gv.at
https://www.bmlrt.gv.at/

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | MLA0001