Ö1-Wirtschaftsmagazin „Saldo“ am 4.6.: Goldrausch in der Südsteiermark

Wien (OTS) - Investitionen in Chalet-Dörfer boomen – zum Unmut der Bevölkerung. Das ist Thema des von Cornelia Krebs gestalteten „Saldo – das Wirtschaftsmagazin“ am Freitag, den 4. Juni um 9.42 Uhr in Ö1.

Sie sind teuer, gelten als schick, liegen in landschaftlich reizvollen Zonen und sollen Privatsphäre vermitteln: Chalet-Dörfer boomen. Regelmäßig sorgen diese künstlichen Anlagen für Unmut in den betroffenen Gemeinden. Doch für Investoren, die sich hohe Renditen erwarten, sind sie eine interessante touristische Option. Investiert wird auch in der Südsteiermark: Der charakteristische Landstrich an der Grenze zu Slowenien hatte im ersten Corona-Jahr einen Zuspruch wie nie zuvor erlebt. Nach dem Lockdown im Frühjahr wurde die Region von Urlaubshungrigen regelrecht gestürmt, bis tief in den Herbst hinein war alles ausgebucht. In den nächsten Monaten sollen millionenschwere Bauprojekte realisiert werden. Geht es nach dem Willen potenter in- und ausländischer Investoren, werden entlang der südsteirischen Weinstraße schon bald zahlreiche Chalets und Ferienhäuser entstehen. „Saldo“ berichtet von der Weinstraße.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Claudia Zinkl
01 36069/19121
claudia.zinkl@orf.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | HOA0002