FPÖ-Angerer/Darmann fordern sofortige Öffnung der Nachtgastronomie

Statt endlich für Planbarkeit zu sorgen, bringt Regierung Verwirrung und Chaos

Klagenfurt (OTS) - Eine sofortige Öffnung der Nachtgastronomie nach dem Endloslockdown fordert heute die FPÖ Kärnten. „Statt endlich für Planbarkeit zu sorgen und den Gastronomen wieder Einkommen zu ermöglichen, sorgen ÖVP und Grüne in der Bundesregierung weiter für Verwirrung und Chaos. Es ist eine Frotzelei der Unternehmer durch die Regierung, dass sie erst Ende Juni bekannt geben will, ob und wie es mit Nachtlokalen weiter geht. Es ist völlig absurd, dass Minister Mückstein das Tanzen und Trinken an der Bar weiterhin nicht zulassen will, während in der Praxis etwa in Kärnten bis zu 3000 Jugendliche nach der Sperrstunde auf öffentlichen Plätzen weiterfeiern. Viel vernünftiger wäre es, dass die schikanösen Beschränkungen, die ein wirtschaftliches Führen der Lokale und Clubs nicht zulassen, sofort aufgehoben werden! Dann wären auch selbst organisierte Feiern nicht notwendig“, erklären der geschäftsführende FPÖ-Landesparteiobmann Erwin Angerer und FPÖ-Klubobmann Gernot Darmann.

„Die Bundesregierung muss endlich in der Realität ankommen. Sie hat mit dem monatelangen Zusperren und Einsperren ein wirtschaftliches Desaster in der Gastronomie verursacht. Nun müssen alle Bereiche ohne Einschränkung aufgesperrt werden, damit die Unternehmer und ihre Mitarbeiter endlich wieder Einkommen haben“, fordern Angerer und Darmann.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Kärnten
0463/56 404

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | FLK0001