Sommer im Tal der Geschichte(n)

Stübing (OTS) - Erleben Sie im Österreichischen Freilichtmuseum Stübing einen „Sommer wie damals“.
Ob Thementage zur diesjährigen Sonderausstellung „Allerley Hausmittel“, Kinderprogramme zum Mitmachen oder Kurse zu traditionellen handwerklichen Techniken – auf Wanderschaft durch das Museumstal erwartet die Besucher*innen ein abwechslungsreiches Programm, das neben Spiel und Spaß auch viel Wissenswertes über Volksmedizin, Brauchtum, Handwerk, historische Häuser und das sommerliche Leben auf dem Lande von einst vermittelt.

Volksmedizin und historische Häuser im Mittelpunkt

Im Rahmen von erlebnisreichen Thementagen wie „Salbei, Minze und Engelwurz“ (18.07.), „Gewürz- und Heilkräuter“ (01.08.), „Heilend und Heilig (15.08.), „Salben, Zwiebelwickel und Essigpatscherl“ (29.08.) und dem Märchentag „Auf den Spuren von Kräutern, Hexen und Zaubersprüchen“ (12.09.) können die Besucher*innen ihr Wissen zu Kräutern, Salben und vergessenen Heiltraditionen auffrischen und erweitern sowie auch einige Methoden selbst ausprobieren.
An allen weiteren Ferienwochenenden wird ein besonderes historisches Haus oder eine Baugruppe des Österreichischen Freilichtmuseums in den Mittelpunkt gerückt und die Geschichte(n) dieser Zeitzeugen erzählt: am 25. Juli der Sallegger Moar, am 08. August der Vierkanthof, am 22. August die Tiroler Baugruppe und am 05. September die weststeirische Baugruppe.

Ferienangebot für Kinder

Spezielle Angebote für Kinder, darunter unter anderem die Ferienwoche „Kräuterhex´ und Zaubertrank“ (09.08.-13.08., Anmeldung erforderlich) und das Kinderprogramm „Werkerln für Kinder“ (jeden Donnerstag in den Sommerferien von 11-16 Uhr, keine Anmeldung erforderlich) laden die jungen Gäste ein, das bäuerliche Alltagsleben von einst näher kennenzulernen und vermitteln dieses auf ansprechende und lustige Art. Diesen Sommer stehen beispielsweise das Bauen von Hollerbüchsen oder Rindenschifferln, das Herstellen von Blütenseifen oder Basteln von Zapfenzwergen u.v.a.m. auf dem Programm.

Der Mond ist aufgegangen …

Von einer anderen, geheimnisvollen und mystischen Seite zeigt sich das Tal der Geschichte(n) bei den drei Mondführungen, die im Sommer angeboten werden. Bei diesem geführten Spaziergang zu nächtlicher Stunde mit Geschichte, Erzählungen, Sagen und Musik erfahren die Teilnehmer*innen mehr über die Hintergründe der bäuerlichen Lebensweisen und Hauslandschaften von einst. Eine spannende Nacht an einem mystischen Ort ist bei der Mondführung durch das Österreichische Freilichtmuseum Stübing garantiert!

Termine der Mondführungen (Anmeldung erforderlich):

  • 23.07., 21 Uhr
  • 20.08., 21 Uhr
  • 17.09., 19 Uhr

Daneben gibt es am 11. Juli, 8. August und 12. September jeweils um 11 Uhr eine Überblicksführung zum Tal der Geschichte(n), an der Individualbesucher*innen ohne Voranmeldung teilnehmen können.

Handwerkskurse

Als Kompetenzzentrum und Informationsplattform ist es eine wesentliche Aufgabe des Österreichischen Freilichtmuseums Stübing traditionelle handwerkliche Techniken lebendig zu erhalten. Im Rahmen von verschiedenen Kursen können die Teilnehmer*innen alte Handwerkstechniken erlernen. Für folgende Kurse im Sommer sind noch Restplätze verfügbar:

  • Brotbacken im historischen Backofen (10.07.)
  • Allerley Hausmittel aus der Natur (29.07.-31.07.)
  • Strudelmachen im historischen Backofen (07.08.)
  • Löffelschnitzen für Anfänger (08.08.)
  • Vom Sand zum Fresko – Ein Kurs rund ums Kalkputzen (10.09.-12.09.)
  • Traditionelles Kochen in der historischen Rauchstube“ (18.09.)
  • Löffelschnitzen für Anfänger (18.09.)

Das gesamte Kursangebot finden Sie unter www.freilichtmuseum.at.
Natürlich werden auch wieder ehrenamtliche Handwerker das Museumstal mit ihren Fertigkeiten mit Leben erfüllen.

Hinweis: Alle Angebote finden natürlich unter Beachtung der jeweils geltenden Covid-Sicherheitsbestimmungen statt!

Rückfragen & Kontakt:

Österreichisches Freilichtmuseum Stübing
Enzenbach 32, 8114 Stübing
Tel.: 03124/53700
freilichtmuseum@museum-joanneum.at
www.freilichtmuseum.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | FMS0001