Das Autokino Innsbruck geht in die zweite Runde

Die Filme gibt es zwischen 16. Juli und 1. August am Olympiaworld-Freigelände zu sehen.

  • Letztes Jahr hatten wir die außergewöhnliche Situation, dass keine anderen Veranstaltungen stattfinden konnten. Dadurch konnten wir das Autokino über den ganzen Sommer hindurch betreiben
    Matthias Schipflinger, GF Olympiaworld
    1/4
  • Diesen Sommer haben wir aufgrund anderer Veranstaltungen nur einen begrenzten Zeitraum zur Verfügung, der mit den besten Filmen vollgepackt sein wird.
    Matthias Schipflinger, GF Olympiaworld
    2/4
  • Uns war es wichtig, den hohen technischen Standard vom letzten Jahr beizubehalten
    Mario Hueber, GF Metropol Kino
    3/4
  • Dadurch können wir auch für Familienfilme, die vor Einbruch der Dunkelheit gezeigt werden, ein perfektes Bild gewährleisten.
    Mario Hueber, GF Metropol Kino
    4/4

Innsbruck (OTS) - Im vergangenen Jahr entstand die Idee und erstmalige Umsetzung eines Autokinos in Innsbruck. Mithilfe eines durchdachten Präventionskonzepts war die Veranstaltung für viele Tirolerinnen und Tiroler die erste Gelegenheit zur Nutzung eines Freizeitangebots nach dem Lockdown. Aufgrund seiner großen Beliebtheit im Vorjahr haben sich die Veranstalter Metropol Kino und Olympiaworld entschlossen, das Autokino erneut anzubieten.

Im Gegensatz zum letzten Jahr findet das Autokino über einen deutlich kürzeren Zeitraum statt. An 17 Tagen werden insgesamt 23 Filme gespielt. „Letztes Jahr hatten wir die außergewöhnliche Situation, dass keine anderen Veranstaltungen stattfinden konnten. Dadurch konnten wir das Autokino über den ganzen Sommer hindurch betreiben“, so Olympiaworld-Geschäftsführer Matthias Schipflinger rückblickend. „Diesen Sommer haben wir aufgrund anderer Veranstaltungen nur einen begrenzten Zeitraum zur Verfügung, der mit den besten Filmen vollgepackt sein wird.“

Tägliche Filmvorführungen finden jeweils zur Hauptabendzeit statt, an den Wochenenden werden zusätzlich Familienfilme an den Vorabenden gezeigt – die hochaufgelöste, 14x6 Meter große LED-Leinwand macht es möglich. „Uns war es wichtig, den hohen technischen Standard vom letzten Jahr beizubehalten“, betont Metropol-Geschäftsführer Mario Hueber. „Dadurch können wir auch für Familienfilme, die vor Einbruch der Dunkelheit gezeigt werden, ein perfektes Bild gewährleisten.“ Auf die ganze Familie warten Filme wie Der König der Löwen oder Die Eiskönigin 2. Zu späterer Stunde gibt es dann eine Mischung aus Oscar-prämierten Neuheiten wie Tenet und dem einen oder anderen Autokino-Klassiker. Für das leibliche Wohl vor Ort sorgt ein Kiosk mit Popcorn, Nachos und allem, was sonst noch zu einem perfekten Kinoerlebnis dazu gehört.

Ein Besuch des Autokinos ist dank Kooperation mit den Innsbrucker Verkehrsbetrieben auch für Personen ohne eigenes Fahrzeug möglich. Zu jeder Vorstellung wird ein Bus ab Innsbruck Hauptbahnhof zu den Filmvorstellungen anreisen. Abfahrt zum Kinogelände ist jeweils 20 Minuten vor Filmbeginn am Steig C. Die Tickets für den Bus sowie für die Autostellplätze sind ab 30. Juni 2021 online über die Website bzw. App des Metropol Kinos erhältlich. Da jeder Film nur einmal gezeigt wird, empfiehlt es sich, die Plätze rechtzeitig zu sichern.

Programm & Tickets: www.olympiaworld.at, www.metropol-kino.at/autokino

Rückfragen & Kontakt:

Olympia Sport- und Veranstaltungszentrum Innsbruck GmbH
Marketing-Abteilung
Telefon: +43 512 33838-221
Mail: marketing@olympiaworld.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | Y430001