Diese Bergerlebnisse sollte man diesen Sommer nicht verpassen

Die Besten Österreichischen Sommer-Bergbahnen überzeugen mit innovativen Angeboten

Wien (OTS) - Der Sommer ist in Österreich angekommen und die aktuelle Gesundheitslage erlaubt ein erstes Aufatmen. Für viele ist die Freiheit zum Greifen nah und der Wunsch nach Erholung und Abwechslung in der Natur spürbar groß. Für einen erfüllten Sommerurlaub muss man auch nicht weit fahren, zeigen die Besten Österreichischen Sommer-Bergbahnen. Die Qualitätsinitiative bietet überraschende Bergerlebnisse in nächster Nähe – diese Seite von Österreichs Bergen kennen bislang nur wenige.

Urlaub mit Erlebnis-Garantie

Egal, ob die Gäste einfach die Seele baumeln lassen wollen oder auf der Suche nach dem nächsten Nervenkitzel sind. In Österreichs Bergen ist für jeden Urlaubsgast das Richtige dabei – und dabei spricht man nicht vom klassischen „einfachen“ Wanderurlaub. Das Klischee ist längst passé.

Wer bei seiner Urlaubsbuchung auf die Zertifizierung „Beste Österreichische Sommer-Bergbahnen“ achtet, muss nicht in der Ferne suchen, um sich seine Wünsche an einen perfekten Sommerurlaub zu erfüllen. Mit dem Gütesiegel werden nur jene Sommer-Bergbahnen ausgezeichnet, die mindestens 160 Qualitätskriterien erfüllen – und alle 3 Jahre eine erneute Testung bestehen. Seit 20 Jahren verspricht die Initiative innovative Attraktionen am Berg und Sicherheit bei der Wahl des Freizeitangebote.

Bei diesen 7 Urlaubstipps ist für alle etwas dabei

1. Genussmomente über den Wolken – Panoramablick in die Berge inklusive:

Ein unvergessliches kulinarisches Erlebnis, bei dem lokale Köstlichkeiten und ein atemberaubendes Panorama zusammenfinden, erlebt man z.B. am Goldeck. Mit der Bergbahn schwebt man dem Sonnenaufgang entgegen. Ein wunderbares regionales Bergfrühstück genießt man danach im Bergrestaurant.

2. Yoga Retreat in atemberaubender Landschaft – ganz in der Nähe:

Für noch mehr Entspannung im Sommerurlaub sorgt bei vielen die morgendliche Yogastunde vor traumhafter Kulisse. Dass man dafür nicht weit fahren muss, beweist z.B. der Waldwellnessweg am Reiterkogel in Hinterglemm, Saalbach.

3. Strandurlaub in den Bergen – 2.000 m über dem Meer:

Strand, Wasser und Sonnenschein. Ein vergleichbares Sommerfeeling findet man auch in der österreichischen Bergwelt, wie z.B. am Högsee in Serfaus. Familien schnappen sich hier gerne ein Tretboot oder hüpfen vom selbstgebauten Sprungturm ins kühle Nass.

4. All-inclusive-Spaß für die ganze Familie – in den heimischen Bergen statt im Strandclubhotel:

Viele Familien sind auf der Suche nach kreativen Aktivitäten im Sommerurlaub. Doch um mit der Familie in neue Welten einzutauchen, muss man nicht erst ins Flugzeug steigen wie z.B. die Entdeckungsreise mit dem Almbua Fredl am Hochkar zeigt.

5. Neues über Regionen und Menschen lernen – die Vielfalt in Österreich:

Eine besondere Erfahrung im Sommerurlaub ist es, die Region und Menschen vor Ort näher kennenzulernen. Regionalität steht auch am Berg hoch im Kurs: z.B. zeigen die Hochzeiger Bergbahnen Pitztal den Gästen im Zirbenpark, was Österreich alles zu bieten hat.

6. Einspurig durch die Bergwelt – vom actionreichen Bikepark bis zur ausgedehnten E-Bike Tour:

Es gibt kaum einen perfekten Sommerurlaub, ohne die Landschaft ausgiebig zu erkunden. Wie wäre es z.B. mit einer aufregenden Bike-Tour im Bikepark Schladming? Die Trails begeistern sowohl Einsteiger als auch Profi-Downhiller.

7. Den Puls in ungeahnte Höhen schnellen lassen – die Achterbahnen der anderen Art:

Kein Sommerurlaub ohne Abenteuer – das geht auch in den österreichischen Bergen z.B. mit dem umfangreichen Action-Angebot am Erlebnisberg Golm in Montafon in Vorarlberg.

Spontan in die Bergwelt eintauchen

Die kurze Anreise zu den österreichischen Erlebnisbergen und die Erhabenheit der Natur machen ein rasches Herauskommen aus dem eintönigen Corona-Alltag möglich. Die Sehnsucht nach Abwechslung ist nach über einem Jahr Corona-Pandemie groß. Frei nach dem Motto „mit Abstand die Natur genießen“ gibt es also noch Einiges in Österreichs Bergwelt zu entdecken.

„Bei uns wird es nie langweilig werden“, ist Kornel Grundner, Sprecher der „Besten Österreichischen Sommer-Bergbahnen“ überzeugt. „Jahr für Jahr investieren unsere Mitgliedsbetriebe viel Zeit und Innovation, um Österreichs Berge mit neuen Ideen und Konzepten weiterzuentwickeln“. Aufgrund der aktuellen Corona-Lage gibt es bei den Mitgliedsbetrieben vermehrt flexible Online-Buchungsmöglichkeiten, „Early-Bird“-Angebote und verlängerte Betriebszeiten.

------------
Über das Gütesiegel „Beste Österreichische Sommer-Bergbahnen“

Das Gütesiegel Beste Österreichische Sommer-Bergbahnen ist eine Initiative des Fachverbandes der Seilbahnen (Wirtschaftskammer Österreich). Das Gütesiegel vereint die Experten und Vorreiter des heimischen Sommer-Berg-Tourismus und zählt mittlerweile 73 Mitglieder mit 87 Themenbergen. Insbesondere für bergunerfahrene Sommerurlauber ist das Gütesiegel ein wichtiges Entscheidungskriterium für die Destinationswahl. Nur Betriebe, die mindestens 160 Qualitätskriterien erfüllen, werden Mitglied der Besten Österreichischen Sommer-Bergbahnen. Spezialisiert in fünf Themenwelten – Abenteuer, Familie, Panorama & Naturerlebnis, Genuss, Kunst & Kultur – müssen die Mitglieder alle drei Jahre eine Rezertifizierung bestehen.

www.sommer-bergbahnen.at

Rückfragen & Kontakt:

Fachverband der Seilbahnen Österreichs – Marketing Forum
Mag. (FH) Ricarda Rubik | 01/503 78 02 | marketingforum.seilbahnen@wko.at | www.seilbahnen.at

RAFFEINER REPUTATION - Mag. Silva Leschner - s.leschner@raffeiner-reputation.com

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | NEF0003