Europaregion Donau-Moldau: Burgen und Schlösser warten auf Erkundung

LR Martin Eichtinger: Vernetzung von EU-Regionen durch kulturellen Austausch

St. Pölten (OTS/NLK) - Die neue Broschüre „28 außergewöhnliche Burgen und Schlösser in der Europaregion Donau-Moldau“ macht Lust, ausgewählte und besonders schöne Burgen, Schlösser, Ruinen oder Wasserburgen in der Region Bayern, Tschechien, Oberösterreich und Niederösterreich zu entdecken.

EU-Landesrat Martin Eichtinger dazu: „Die gemeinsame geschichtliche Entwicklung Deutschlands, Österreichs und der Tschechischen Republik hat wertvolle Sehenswürdigkeiten und Kulturschätze hervorgebracht, die uns bis heute über die Grenzen hinweg verbinden. Die neue Publikation bietet vielfältige Ausflugsmöglichkeiten, unsere Partnerregionen der Europaregion Donau-Moldau kennenzulernen. Ein weiterer Schritt zur Stärkung des gemeinsamen geographischen, aber auch des sozialen und wirtschaftlichen Zusammenhaltes. Europa ist ein Gemeinschaftsprojekt.“

In Niederösterreich wartet das märchenhafte Schloss Artstetten mit dem historischen Schlosspark und der Dauerausstellung rund um das Leben von Erzherzog Franz Ferdinand auf einen gemütlichen Ausflug mit der Familie. Die schönste Wasserburg des Landes Niederösterreich findet man in Heidenreichstein im Waldviertel. Geboten werden für interessierte Schulen Workshops für junge Burgherren und Burgfräuleins. Ein historisches Juwel aus der frühen Babenberger Zeit, dem 10. Jahrhundert, ist Burg Reinsberg. Eine überdachte Besucherterrasse, die Hochburg, ein Rittersaal sowie eine Aussichtsterrasse machen die Burgarena zum perfekten Platz für Veranstaltungen. Im Melker Alpenvorland wartet Burg Plankenstein auf Besucher mit zahlreichen Zimmern für Übernachtungsmöglichkeiten. Der am Gelände liegende Kletterpark lädt zu 28 Kletterrouten ein. Der Ausflugsfolder der Europaregion Donau-Moldau lädt jedoch auch zu einem Ausflug in die Nachbarregionen Niederösterreichs ein.

Bürgermeister Gerhard Karner aus der Gemeinde Texingtal: „Ich freue mich persönlich, dass unsere Gemeinde mit Burg Plankenstein in diesem grenzüberschreitenden Reiseführer so prominent vertreten ist. Rechtzeitig zur Wandersaison lade ich Bürgerinnen und Bürger ein, ob Ritterburg, Märchenschloss, Wasserschloss oder Burgruine kennenzulernen und von der reichen Geschichte Niederösterreichs zu lernen.“

Christine Lechner, Geschäftsführerin NÖ.Regional:
„Regionalentwicklung hat eine Fülle an Möglichkeiten in unterschiedlichen Fachbereichen. Dieser neue Reiseführer ist ein Beispiel für die Vielfalt von EU Projekten in Niederösterreich. Die NÖ.Regional ist erste Anlaufstelle für Gemeinden in Niederösterreich, der one-stop-shop wenn es um nationale aber auch grenzüberschreitende Regional- und Kommunalentwicklung in Niederösterreich geht.“

Jede Sehenswürdigkeit kann auch über einen QR-Code bequem auf das Smartphone heruntergeladen werden. Der gesamte Burgen- und Schlösserführer steht kostenlos zur Verfügung zum Downloaden oder per E-Mail office@noeregional.at.

Weitere Informationen: https://www.noeregional.at/europa, NÖ.Regional, Barbara Ziegler, MSc, Leitung Öffentlichkeitsarbeit, Telefon +43 676 88 591 321, E-Mail barbara.ziegler@noeregional.at, www.noeregional.at; Büro LR Eichtinger, Mag. Stefan Kaiser, Telefon 02742/9005-13443, E-Mail: stefan.kaiser@noel.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Philipp Hebenstreit
02742/9005-13632
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | NLK0002