Öffentlich zu Top-Ausflugszielen im Westen von Wien – bequem und sicher unterwegs in der Ostregion

Ausflugstipps mit öffentlicher An- und Abreise im Westen von Wien

Niederösterreich/Wien/Burgenland (OTS) - Die Ostregion entdecken: Das stetig ausgebaute und verbesserte Öffi-Angebot des Verkehrsverbundes Ost-Region (VOR) verspricht eine sichere, stressfreie und klimaschonende Anreise zu den lohnendsten Freizeitzielen in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland. Ob für Familienabenteuer, Wanderungen, Kultur und Gastronomie, Radtouren oder puren Naturgenuss – viele Attraktionen sind mit dem öffentlichen Angebot des VOR gut und schnell erreichbar. Unter anachb.vor.at oder der VOR AnachB App können alle Reisenden individuell, schnell und bequem den eigenen Weg zum Tagesausflug planen. VOR wünscht seinen Fahrgästen einen wundervollen Spätsommer – bitte unter Einhaltung der aktuellen Covid-Sicherheitsvorschriften.

Einfach, schnell und klimaschonend in den Westen von Wien

Mit dem besonders dichten Netz an öffentlichen Verkehrsmitteln sind die schönsten Kultur- und Erholungsplätze sowie Radwegabschnitte auch im Westen von Wien schnell zu erreichen:

  • Lainzer Tiergarten: Ein letztes Stück urtümlicher Wienerwald - das ist der Lainzer Tiergarten, der sich am Rand der Großstadt befindet. Seit vielen Jahrzehnten handelt es sich bei diesem besonderen Erholungsgebiet um ein beliebtes Ausflugsziel. Im Tiergarten gibt es verschiedene Einrichtungen und Freizeitangebote, wie Führungen, Exkursionen, ein Besucherzentrum, Natur- und Waldlehrpfade, die Hermesvilla und diverse Aussichtspunkte. Der Zugang zum Lainzer Tiergarten ist über folgende gut öffentlich erreichbare Tore möglich:
    • Lainzer Tor: mit der Buslinie 56B ab Wien Hietzing (U4) oder Wien Speising (S80), von dort aus sind es nur wenige Minuten zur Hermesvilla.
    • Nikolaitor: etwa 10 Minuten zu Fuß vom Bahnhof Wien Hütteldorf (U4, CJX5, S45, S50, REX51, S80)
    • Pulverstampftor: etwa 10 Minuten Fußweg von der Haltestelle „Wien Wolf in der Au“ (S50, Halbstundentakt am Wochenende).
    • Laaber Tor: Das Laaber Tor im Süden des Parks ist mit der VOR-Regio-Buslinie 253, welche unter der Woche im 30-Minuten-Takt und am Wochenende im Stundentakt verkehrt, ab dem Bahnhof Wien Liesing (S-Bahn-Stammstrecke, Linien S2, S3, S4, REX1, REX3) gut erreichbar. ( www.lainzer-tiergarten.at )

  • Schloss Schönbrunn: Das Schloss Schönbrunn zählt zu den schönsten Barockanlagen Europas. Die ehemalige Sommerresidenz der Habsburger punktet mit kaiserlichen Prunkräumen und einer prachtvollen Gartenanlage. Der Schlosspark Schönbrunn ist eines der beliebtesten Erholungsgebiete in Wien und beherbergt beeindruckende Brunnen, Statuen und Denkmäler. Seit 1996 ist der Schlosspark gemeinsam mit dem Schloss Schönbrunn im Verzeichnis des Welterbes der UNESCO. Das Schloss Schönbrunn ist fußläufig von den U4-Station Schönbrunn, den Straßenbahnlinien 10 & 60 sowie der Buslinie 10A erreichbar. Der Tiergarten, das Palmenhaus und das Wüstenhaus sind am besten mit der U4 (Station Hietzing) sowie den Buslinien 51A, 56A, 56B, 58A und 58B zu erreichen. ( www.schoenbrunn.at )

  • Am Wientalradweg in den Wienerwald: Der Radweg verbindet den äußeren Westen Wiens mit der Innenstadt. Besonders westlich von Hietzing ist die Streckenführung zu Fuß als auch mit dem Rad sehr lohnenswert. Auf dem Wientalradweg, auch Radweg Wienfluss genannt, begegnet man einer Menge geschichtlicher und politischer Monumente. Der Wientalradweg ist 13 Kilometer lang und man ist etwa eine Stunde unterwegs. Der Radweg Wienfluss ist dank der vielen, neuen Anbindungen bei (fast) jeder angrenzenden U-Bahn-Station (U4) zu erreichen. Sportliche fahren stadtauswärts weiter Richtung Wienerwald, wo dann etwa eine Tour zum Wienerwaldsee führen kann. Für die Rückfahrt aus dem Westen Wiens und den Wienerwaldgemeinden bietet sich auch die S-Bahn-Linie S50 an, welche am Wochenende zwischen Wien Westbahnhof und Tullnerbach-Pressbaum im Halbstundentakt verkehrt.

  • Action auf der Hohe-Wand-Wiese: Das erste MTB Trailcenter in Österreich – mitten im Biosphärenpark Wienerwald, direkt vor den Toren der Millionen-Metropole Wien gelegen – dient als Homebase für MTB-Enthusiasten und ist noch bis Oktober geöffnet. Die 850 m lange Sommerrodelbahn nimmt im Sommer 2022 wieder ihren täglichen Betrieb auf. Über diverse Wander- und Radrouten lässt sich die Hohe-Wand-Wiese auch sehr gut in andere Ausflugsaktivitäten einbinden, wie z. B. eine Wanderung über das waldreiche Hochplateau am Stadtwanderweg Nr. 8 auf die Sophienalpe. Die Anreise kann vom Bahnhof Hütteldorf (U4, REX51, CJX5, S45) direkt mit der VOR-Regio-Buslinie 450 im 30-Minuten-Takt bis zur Haltestelle „Hohe Wand Wiese“ erfolgen. Alternativ ist der Umstieg in die VOR Regio-Buslinie 450 auch von der S50 aus Wien Westbahnhof kommend in Wien Hadersdorf möglich. Wer mit dem Rad unterwegs ist, erreicht ab Wien Hadersdorf in etwa 10 Minuten die Hohe-Wand-Wiese aus eigener Kraft. ( www.hohewandwiese.com )

  • Wanderung von Mauerbach zum Tulbinger Kogel: Von Tulln aus kommt man leicht zur höchsten Erhebung der Region, dem Tulbinger Kogel. Von dort gelangt man über einen kurzen Spaziergang durch den Wald zur Leopold Figl Warte. Die Aussicht auf der knapp 500 m hohen Warte reicht bis zu den Alpen und zur Donau. Die Anreise kann vom Bahnhof Wien Hütteldorf (U4, REX51, CJX5, S45) direkt mit der VOR Regio-Buslinie 450 im 30-Minuten-Takt erfolgen. Alternativ ist der Umstieg in die Regionalbuslinie 450 auch von der S50 aus Wien Westbahnhof kommend in Wien Hadersdorf möglich. Von der Aussichtswarte am Tulbinger Kogel erreicht man in etwa 10 Minuten Fußweg die VOR-Regio-Buslinie 449 (Haltestelle Tulbingerkogel Hotel), welche am Wochenende im Zweistundentakt retour nach Mauerbach (mit Anschluss nach Wien) oder Richtung Königstetten (mit Möglichkeit zur Weiterreise zu den Bahnhöfen Tulln oder St. Andrä-Wördern zur S40) verkehrt. Die Fahrt quer durch den Wienerwald ermöglicht auch Kombinationen mit anderen (Wander-)Ausflügen, ebenso kann die Route auch in der Gegenrichtung genutzt werden.

Öffentliche An- und Abreise individuell planen

Die Anreise ist bei allen Ausflugszielen ohne Auto mit Bus und Bahn bequem und einfach möglich. Mit dem VOR AnachB Routenplaner unter anachb.vor.at oder der VOR AnachB App können alle Reisenden schnell und bequem den eigenen Weg in den Tagesausflug planen.

VOR Routenplaner: beste Verbindungen, schnell und einfach
Jetzt die beste Verbindung zum Wochenend-Ausflug finden

Rückfragen & Kontakt:

DI Amina Kristen, BEd
T: +43 1 955 55-1514
M: +43 664 609 55-1514
@: pr@vor.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | VOR0002