Brauchtum und Arbeiten im Winter

Vorweihnachtszeit einmal anders

Stübing (OTS) - Die Sonderführung „Brauchtum und Arbeiten im Winter“ im Österreichischen Freilichtmuseum Stübing gibt einen Einblick in das karge und harte Leben von einst und bildet einen Kontrast zur glitzernden, funkelnden Adventzeit in der Stadt.

Das bäuerliche Leben von anno dazumal spielte sich im Winter aufgrund der Finsternis und Kälte vor allem in den Rauchstuben ab. Hier wurden typische Winterarbeiten wie Spinnen, Spandln, Rechenzähne machen oder Federnschleißen verrichtet. Damit die Stube warm blieb, musste ständig geheizt und Holz nachgelegt werden. Im Rahmen der Führung erleben die Teilnehmer*innen, wie Feuer gemacht wurde, um die Stube zu heizen. Außerdem erfahren Sie mehr über die verschiedenen Bräuche in der Adventzeit und während des Winters wie beispielsweise Lösseln oder Räuchern. Im Anschluss an die Führung genießen Sie im Museumsgasthaus „Zum Göller“ eine köstliche Rahmsuppe mit Sterz.

Lassen Sie sich von der besonderen, geheimnisvollen Atmosphäre des winterlichen Freilichtmuseums verzaubern und genießen Sie die beschauliche (etwas andere) Alternative zum Treiben auf den Adventmärkten in der Stadt!

Termin: 02.11.-15.12.2021 täglich möglich, nur gegen Voranmeldung (ausgenommen am 27. und 28.11. sowie am 04. und 05.12.2021)

Inkludierte Leistungen:

- Eintritt und Sonderführung „Brauchtum und Arbeiten im Winter“
- Rahmsuppe mit Sterz im Museumsgasthaus „Zum Göller“

Kosten für Gruppen: € 15,50 pro Person
Kosten für Schulklassen und Kindergruppen: € 10,- pro Person

Dauer: ca. 2 ½ Stunden

Information und Anmeldung:
Österreichisches Freilichtmuseum Stübing
Enzenbach 32, 8114 Stübing
Tel.: 03124/53700
freilichtmuseum@museum-joanneum.at
www.freilichtmuseum.at

Rückfragen & Kontakt:

Österreichisches Freilichtmuseum Stübing
Tel.: 03124/53700
freilichtmuseum@museum-joanneum.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | FMS0002